• Das Andreas Baumeister Gästebuch

Einträge, Erfahrungen meiner Leser & Seminarbesucher !

Tragt Euch gerne ein. Und die Erinnerung die lebt !

Ich freue mich über viele positive Einträge von Euch.

über Erfahrungen, Beratungen und Lese Erlebnisse.

Neuer Eintrag - legen Sie los...

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
71 Einträge
Christian Schmitz aus Düsseldorf schrieb am 26. November 2021 um 12:46
Sehr geehrter Herr Baumeister, Ich möchte Ihnen von tiefstem Herzen Danken. Sie waren innerhalb von 2 Minuten zur Stelle als ich ihnen geschrieben habe. Ihr Wissen und ihre beruhigende Art, Dinge zu erläutern ist bemerkenswert. Vielen Dank für Ihr Engagement. Sie sind ein super Typ. Weiter so. P.s. Meiner kleinen Tochter geht's wesentlich besser. Sie isst wieder zunehmend und man spürt das sie bald wieder fit ist. DANKE
Sehr geehrter Herr Baumeister,

Ich möchte Ihnen von tiefstem Herzen Danken. Sie waren innerhalb von 2 Minuten zur Stelle als ich ihnen geschrieben habe. Ihr Wissen und ihre beruhigende Art, Dinge zu erläutern ist bemerkenswert. Vielen Dank für Ihr Engagement. Sie sind ein super Typ. Weiter so.
P.s. Meiner kleinen Tochter geht's wesentlich besser. Sie isst wieder zunehmend und man spürt das sie bald wieder fit ist. DANKE
Günter Schmidt schrieb am 19. März 2021 um 9:52
Sehr geehrter Herr Baumeister, zu meinem 70igsten Geburtstag habe ich Ihr Buch der Neuen Medizin von meiner Tochter und Frau geschenkt bekommen. Es wurde mittlerweile von meiner Frau und mir gelesen. Zu meiner Frau muß ich sagen, da sie ja in der Apotheke arbeitet und jeden Tag mit der Schulmedizin zu tun hat, hatte ich die Befürchtung es könnte mit der Neuen Medizin schwer werden. Aber so schön und verständlich wie Sie Ihr Buch verfaßt haben,kam Sie auch in die Spur. Und nun tut sich,eine sehr schöne und zugleich auch hoffnungsvolle Zeit (Erkenntnis in der Gesundheit ) auf. Wir sind nun viel entspannter und haben dadurch keine Angst mehr vor den sogenannten Krankheiten. Unser Körper das unbekannte Wesen hat nun... Weiterlesen
Sehr geehrter Herr Baumeister,

zu meinem 70igsten Geburtstag habe ich Ihr Buch der Neuen Medizin von meiner Tochter und Frau geschenkt bekommen.

Es wurde mittlerweile von meiner Frau und mir gelesen.
Zu meiner Frau muß ich sagen, da sie ja in der Apotheke arbeitet und jeden Tag mit der Schulmedizin zu tun hat, hatte ich die Befürchtung es könnte mit der Neuen Medizin schwer werden.

Aber so schön und verständlich wie Sie Ihr Buch verfaßt haben,kam Sie auch in die Spur.
Und nun tut sich,eine sehr schöne und zugleich auch hoffnungsvolle Zeit (Erkenntnis in der Gesundheit ) auf.
Wir sind nun viel entspannter und haben dadurch keine Angst mehr vor den sogenannten Krankheiten.
Unser Körper das unbekannte Wesen hat nun ganz andere Aufgaben zu bewältigen.
Steffi Renner schrieb am 16. Juli 2020 um 10:36
Hallo Andreas 😄 Ich war letztes Jahr bei dir zu Hause auf einem Seminar und habe mir auch dein Buch mitgenommen. Dieses Wochenende hatte ich von einer Minute zur nächsten eine Blasenentzündung und kurz darauf auch mit Blut . Da ich schon des öfteren eine hatte wusste ich was auf mich zu kommt 😡 Schmerzvolle Nacht, Antibiotika, Pilz Bekämpfung. Aber diesmal war es anders . Habe mir dein Buch geholt , habe die Konfliktlösung erkannt ne Schmerztablette/ IBU eingeworfen . Hatte ne gute Nacht, über die nächsten 2 Tage nochmal Schmerzmittel und alles is wieder gut 😊 Ich kann meinen Dank und das Glück deine Arbeit zu kennen gar nicht in Worte ausdrücken 🤗🤗🤗 Vielen vielen Dank. Auch für deine... Weiterlesen
Hallo Andreas 😄

Ich war letztes Jahr bei dir zu Hause auf einem Seminar und habe mir auch dein Buch mitgenommen. Dieses Wochenende hatte ich von einer Minute zur nächsten eine Blasenentzündung und kurz darauf auch mit Blut . Da ich schon des öfteren eine hatte wusste ich was auf mich zu kommt 😡 Schmerzvolle Nacht, Antibiotika, Pilz Bekämpfung. Aber diesmal war es anders . Habe mir dein Buch geholt , habe die Konfliktlösung erkannt ne Schmerztablette/ IBU eingeworfen . Hatte ne gute Nacht, über die nächsten 2 Tage nochmal Schmerzmittel und alles is wieder gut 😊 Ich kann meinen Dank und das Glück deine Arbeit zu kennen gar nicht in Worte ausdrücken 🤗🤗🤗
Vielen vielen Dank. Auch für deine Beiträge zum aktuellen C Thema 🙏
Liebe Grüße aus Augsburg, S.
Norbert Dorn schrieb am 8. Juli 2020 um 21:49
Lieber Andreas, danke für das Gespräch heute am 8. Juli 2020. Meine Diagnose war Multiples Myelom. Angeblich eine sehr selten Krankheit, die sofort einer Initialchemotherapie bedarf und in der Folge einer Stammzellentransplantation. Andreas hat mir heute die Zusammenhänge zwischen dem Auslöser - Verhängung der Ausgangsperre am 16. März 2020 - und dem "Krankheitsverlauf" erklärt. Die Erklärungen waren Punktgenau und beschrieben exakt meinen Symptome und meinem Verlauf. Am 13. Juni 2020 erkannte ich den Auslöser und ab diesem Zeitpunkt begann die Phase mit den warmen Händen und dem Nachtschweiß. Derzeit habe ich eine Anämie, die mich manchmal sehr verunsichert. Andreas gab mir wieder Sicherheit und Vertrauen. Vor dem Gespräch achtete ich auf alle Veränderungen in meinem Körper und bekam oft eine... Weiterlesen
Lieber Andreas,
danke für das Gespräch heute am 8. Juli 2020. Meine Diagnose war Multiples Myelom. Angeblich eine sehr selten Krankheit, die sofort einer Initialchemotherapie bedarf und in der Folge einer Stammzellentransplantation. Andreas hat mir heute die Zusammenhänge zwischen dem Auslöser - Verhängung der Ausgangsperre am 16. März 2020 - und dem "Krankheitsverlauf" erklärt. Die Erklärungen waren Punktgenau und beschrieben exakt meinen Symptome und meinem Verlauf. Am 13. Juni 2020 erkannte ich den Auslöser und ab diesem Zeitpunkt begann die Phase mit den warmen Händen und dem Nachtschweiß. Derzeit habe ich eine Anämie, die mich manchmal sehr verunsichert. Andreas gab mir wieder Sicherheit und Vertrauen. Vor dem Gespräch achtete ich auf alle Veränderungen in meinem Körper und bekam oft eine Panik. Nach dem Gespräch verbrachte ich den gesamten Tag im Garten und mit meinen Hunden. Die Anämie spürte ich nicht mehr.
Am 13. Juli 2020 hätte die Initialchemotherapie begonnen. Das Ende wäre Stammzellentransplantation gewesen. Ich gehe jetzt meinen am Anfang beschlossenen Weg der natürlichen Heilung weiter. Die Heilphase wird im September enden. Gerne mache ich am 12. September einen Eintrag hier und berichte über meinen Zustand. Danke Andreas für Deine Hilfe
fabio schrieb am 23. Juni 2020 um 19:57
Hallo Andreas, Die kleinen Geschichten, die das Leben schreibt! Wie sagt man so schön? Die Kinder nehmen alles anders wahr, als wir es eigentlich meinen. Oder besser gesagt, die Erwachsenen denken nicht wirklich über die Wortwahl nach. Wenn du nicht artig bist, kommst du für eine Woche in das Kloster mit den Nonnen. Was sich ein Kind, dass noch nie Nonnen gesehen hat, darunter vorstellen kann, ist der Phantasie überlassen. Nun, wissen wir es besser, dank Dir Andreas. Es kann überall einschlagen, je nach dem, wie es das Kind empfindet. Bei ihm war es "Angst im Nacken-Konflikt". Thema thematisiert, ihm erklärt, dass er auf keinen Fall in das Kloster kommt, ein paar Sister Act Ausschnitte mit Gospelmusik und nun kann... Weiterlesen
Hallo Andreas,

Die kleinen Geschichten, die das Leben schreibt! Wie sagt man so schön? Die Kinder nehmen alles anders wahr, als wir es eigentlich meinen. Oder besser gesagt, die Erwachsenen denken nicht wirklich über die Wortwahl nach. Wenn du nicht artig bist, kommst du für eine Woche in das Kloster mit den Nonnen. Was sich ein Kind, dass noch nie Nonnen gesehen hat, darunter vorstellen kann, ist der Phantasie überlassen. Nun, wissen wir es besser, dank Dir Andreas. Es kann überall einschlagen, je nach dem, wie es das Kind empfindet. Bei ihm war es "Angst im Nacken-Konflikt". Thema thematisiert, ihm erklärt, dass er auf keinen Fall in das Kloster kommt, ein paar Sister Act Ausschnitte mit Gospelmusik und nun kann er sich was unter das Wort "Nonnen" und "Kloster" vorstellen.....er konnte darüber lachen! Andreas for president! Grüsse aus der Schweiz
Herr L. schrieb am 25. Mai 2020 um 14:46
Diagnose Blasenkrebs und Heilung mit Herrn Baumeister In zwei Minuten hatte ich mein Leben zurück und meine Todesangst war weg !!! Im Mai 2019 hatte ich die Diagnose Blasenkrebs....Natürlich war es ein Großer Schock und ich hatte ab diesen Moment Todesangst.....Mein Arzt hat mir geraden so schnell wie möglich den Tumor zu entfernen. ich wollte auf gar keinen Fall eine Operation und danach eine Chemotherapie und Bestrahlung. Ich hatte sehr große Angst davor weil mein Vater vor vielen Jahren an Blasenkrebs verstorben ist und ich den Verlauf der Krankheit Hautnah miterlebt habe.Ich ging nach Hause und fing sofort an im Internet nach alternative Behandlungsmethoden zu recherchieren. Ich habe vor Jahren schon über die Neue Medizin gelesen und mir einige Berichte angeschaut.... Weiterlesen
Diagnose Blasenkrebs und Heilung mit Herrn Baumeister

In zwei Minuten hatte ich mein Leben zurück und meine Todesangst war weg !!!

Im Mai 2019 hatte ich die Diagnose Blasenkrebs....Natürlich war es ein Großer Schock und ich hatte ab diesen Moment Todesangst.....Mein Arzt hat mir geraden so schnell wie möglich den Tumor zu entfernen. ich wollte auf gar keinen Fall eine Operation und danach eine Chemotherapie und Bestrahlung. Ich hatte sehr große Angst davor weil mein Vater vor vielen Jahren an Blasenkrebs verstorben ist und ich den Verlauf der Krankheit Hautnah miterlebt habe.Ich ging nach Hause und fing sofort an im Internet nach alternative Behandlungsmethoden zu recherchieren. Ich habe vor Jahren schon über die Neue Medizin gelesen und mir einige Berichte angeschaut. Nach zwei Monaten im Juli 2019 wandte ich mich an den Herrn Baumeister.

Wir haben Telefoniert und er versicherte mir am Telefon mit seiner freundlichen und Direkten Art,dass es nichts schlimmes sei und es auf jeden Fall Heilung dafür gibt. Das waren zwei Minuten am Telefon und meine Todesangst war weg !!!
Dafür bin ich Baumeister sehr dankbar, es war eine Befreiung. Ich hatte mein Leben zurück und viel Mut alles wieder in die Hand zu nehmen. Im August besuchte ich mit meiner Frau Herrn Baumeister und in einer liebevollen und ruhigen Atmosphäre erklärte er mir was genau mit mir geschähen ist und den weiteren verlauf.Nach dem Besuch war ich so glücklich und zufrieden, ich ging das erste Mal wieder mit meiner Frau einen Kaffee Trinken(mit Zucker) und endlich wieder nach langer Zeit einen Kuchen essen.Im Oktober fing es dann an..... ich hatte immer Blut im Urin aber ich hatte keine Angst davor weil Herr Baumeister mir erklärte das es so ist weil alles raus gespült wird. Im Dezember wurde es schlimmer weil auch dickflüssige geleeartige dunkel rote blutige Stücke mit dem Urin herauskamen.Im Januar wurden die Stücke noch Größer und der Harndrang extrem häufig.....alle 15 bis 20 Minuten.Nachts 1 Stunde bis 45 Minuten....

Im Februar war es dann soweit es kamen immer mehr geleeartige blutige Stücke.. die Stücke waren 3 bis 5 cm groß..die Urin Röhre war dann einfach zu es konnte nichts mehr raus fließen. Ich habe Herrn Baumeister angerufen weil ich ins Krankenhaus musste.Um meine Blase zu entleeren musste ein Katheter eingelegt werden. und ich sollte darauf achten dass die Ärzte auf keinen Fall meine Blase entfernen.Das war von Anfang an auch meine Befürchtung.

In der Ambulanz des Krankenhauses wurde mir dann ein Katheter eingelegt.
Nach dem vielen Blut in der Blase und den Ultraschall Untersuchung bestanden die Ärzte darauf mir den Blasentumor zu entfernen. Herr Baumeister nahm sich die Zeit und begleitete mich am Telefon durch diese Schwierige und Ernste Situation. Immer wenn die Ärzte eine Operation vorschlugen, wurde es von ihm abgelehnt. Die Ärzte wurden richtig aggressiv. Immer wieder fragte sie mich wer da am Telefon sei!! Zum Schluss stimmten wir nur eine Ausschabung zu. Im Beisein meiner Frau bestand ich ausdrücklich und mit Nachdruck darauf dass mir die Blase auf keinen Fall entfernt werden darf.

Als ich nach der OP aufwachte fühlte ich mich sehr gut ich war sehr Schwach und hatte nur etwas Beschwerden wegen dem Katheter. Am nächsten Tag sagten mir die Ärzte dass sie den Tumor entfernt haben aber leider nicht alles. Die Ärzte sagten auch dass ich eine Bluttransfusion brauche, der Katheter zwei Wochen in der Harnröhre bleiben muss, das eine CT gemacht werden soll und dass eine meine Niere nicht richtig funktioniert. Deswegen muss ein Schlauch reingesteckt werden. Meine Niere funktioniert nicht richtig und Deshalb kein Urin durchläuft.Ich hatte zwei Tage nichts getrunken, was sollte da durchlaufen?

Ich verweigerte das Blutplasma und ich verweigerte den Schlauch in der Niere.Ich sagte ich wäre mit einer CT einverstanden und alles weitere würden wir danach sehen.Der Rat der Ärzte: Ich sollte mir das alles gut überlegen denn da wären noch die Metastasen und ich bin noch zu jung um zu sterben.Es wurde keine CT gemacht der Urin fing an durch zu laufen und ich fühlte mich viel besser. Am Vierten Tag wurde wieder keine CT gemacht..... Also bestand ich darauf den Katheter zu entfernen und das Krankenhaus zu verlassen.Natürlich alles mit Unterstützung und Hilfeleistung vom Herrn Baumeister.Alleine wäre ich da nicht so schnell raus gekommen.

Ich habe mich selbst entlassen und ging nach Hause.Zuhause erholte ich mich sehr schnell ich brauchte keinen Blutplasma keine Nieren Eingriff und keine CT.- Blase und Urin Drang funktionierten immer besser und nach zwei Monaten war alles so wie es vorher war. Bis zum heutigen Tag habe ich keine Beschwerden, fühle mich sehr gut und gesund. Ich stehe wieder mitten im Leben und freue mich jeden Tag aufs neue.

Herr Baumeister ich danke Ihnen aus vollen Herzen:
Sie haben mir mein Leben zurückgegeben.
R.K. schrieb am 15. März 2020 um 18:34
Sehr geehrter Hr. Baumeister, ich habe Ihr Buch gelesen und es hat mir sehr gefallen. Es gefällt mir, dass Sie kurz und prägnant die Dinge auf den Punkt bringen. Bei anderen Büchern, die sehr langatmig, fast literarisch geschrieben sind, werde ich meist ungeduldig beim Lesen und denke mir, warum kann man etwas nicht in einem Satz sagen, wofür manche eine ganze Seite brauchen und das Wesentliche umschreiben und nicht auf den Punkt kommen. Es gefällt mir auch, dass Sie schreiben, dass es jede Frau und jeder Mann verstehen kann. Wirklich gescheite und weise Menschen tun das, denn diese wollen von allen Menschen verstanden werden. Andere, die mit Fremdworten um sich werfen, haben anderes im Sinn. Sie wollen sich selbst und... Weiterlesen
Sehr geehrter Hr. Baumeister,

ich habe Ihr Buch gelesen und es hat mir sehr gefallen. Es gefällt mir, dass Sie kurz und prägnant die Dinge auf den Punkt bringen. Bei anderen Büchern, die sehr langatmig, fast literarisch geschrieben sind, werde ich meist ungeduldig beim Lesen und denke mir, warum kann man etwas nicht in einem Satz sagen, wofür manche eine ganze Seite brauchen und das Wesentliche umschreiben und nicht auf den Punkt kommen. Es gefällt mir auch, dass Sie schreiben, dass es jede Frau und jeder Mann verstehen kann. Wirklich gescheite und weise Menschen tun das, denn diese wollen von allen Menschen verstanden werden. Andere, die mit Fremdworten um sich werfen, haben anderes im Sinn. Sie wollen sich selbst und nicht die Sache in den Mittelpunkt stellen und vor anderen als gescheid und wichtig gelten. Ich verstehe auch diese "gescheite" Ausdrucksweise gut. Jedoch merke ich, dass diese sogenannten "Gescheiten" manche Bedeutung der vielen Fremdworte, die sie verwenden, nicht verstehen. So entlarven sie sich oft selbst.

Ich danke ihnen auch für die vielen Beispiele und Lebenserfahrungen anderer Menschen. Diese stellen sich für mich als sehr hilfreich auf meinem Weg war.
Erlebtes und selbst Erfahrenes, ist das wahre Wissen, das ich mag und das mir in meinem Leben und auf meinem Lebensweg weiterhilft. Theorie ist und bleibt
was sie ist - Theorie. Wenn ich etwas höre und das mich anspricht, probiere ich es immer bei mir selbst mehrmals aus. Wenn sich das dann in meiner Erfahrung
als wahr erweist, gebe ich es erst an andere weiter. Es ist sehr erfreulich in Ihrem Buch zu erfahren, welche Intelligenz in unserem Körper steckt und wie er sich selbst helfen und reparieren kann.

Als Psychologin war mir schon lange klar, dass Körper und Psyche stark miteinander zusammenhängen. Psychische Konflikte, die nicht gelöst werden können, führen zu körperlichen Beschwerden und körperliche Ungleichgewichte (z.B. Störungen im Hormonhaushalt) können zu psychischen Problemen führen. Das es im Gehirn Entsprechungen der Konflikte gibt, war mir neu. Ihr Buch hat mich veranlasst, bei mir in Zukunft bei Beschwerden genauer hinzuschauen. Welcher Körperteil, welche Körperseite, welches Organ ist betroffen. Wo könnte die Ursache dieses Themas sein und in welcher Phase der Heilung befinde ich mich.

Sehr geehrter Hr. Baumeister, gibt es Ihrer Erfahrung nach auch Menschen, die beidhändig sind? Ich schreibe rechts und schneide links (Messer in der linken Hand). Das Schneiden habe ich von einem Onkel gelernt, den ich als Kind beim Essen und Schneiden beobachtet habe. Jedoch habe ich damals nicht bedacht, dass er mir vis a vis sitzt. Nachdem ich nie korrigiert worden bin, habe ich das beibehalten. Ich denke mir heute, dass ich dann halt einmal die linke Gehirnhälfte mehr fordere und dann wieder die rechte.
Sehr geehrter Hr. Baumeister, vielen Dank für Ihr hervorragendes und hilfreiches Buch - ein wichtiges Buch für das Leben. Danke, dass Sie die Gedanken, Erfahrungen und das Wissen von Hrn. Hamer weiterentwickelt haben und es nun für alle Menschen zur Verfügung steht. Danke auch Hrn. Dr. Hamer für diese wichtigen Erkenntnisse für die Menschheit, für seine Beharrlichkeit und Ausdauer hinsichtlich Gesundheit und Gesundwerdung. Ich danke ihm auch, dass er mit Ihnen in Kontakt getreten ist und seine Größe, dass er anerkennen konnte, dass Teile noch nicht vollständig entwickelt waren und Sie es gemeinsam mit ihm und Ihrer wunderbaren Frau weiterentwickeln konnten.

Vielen Dank und großen Respekt!
R.K.
Andre schrieb am 11. März 2020 um 10:48
Lieber Andreas, ich möchte mich auch auf diesem Wege nochmals ganz besonders bei Dir bedanken! Der Termin bei Dir hat mir sehr viel Vertrauen gegeben und meine Heißhunger Attacken auf Schokolade sind seitdem massiv,wie nie zuvor. Falls Du noch eine Info bezüglich meines Herzens hast,bin ich natürlich auch sehr neugierig. Fühl Dich gedrückt und alles Gute, Andre
Lieber Andreas, ich möchte mich auch auf diesem Wege nochmals ganz besonders bei Dir bedanken! Der Termin bei Dir hat mir sehr viel Vertrauen gegeben und meine Heißhunger Attacken auf Schokolade sind seitdem massiv,wie nie zuvor. Falls Du noch eine Info bezüglich meines Herzens hast,bin ich natürlich auch sehr neugierig. Fühl Dich gedrückt und alles Gute, Andre
Meerbach schrieb am 16. Februar 2020 um 16:10
Hallo Herr Baumeister, vielen Dank für ihr sehr aufschlussreiches, kompetentes Gespräch. Jahre des Leides und Rumdoktorns haben nun hoffentlich ein Ende
Hallo Herr Baumeister, vielen Dank für ihr sehr aufschlussreiches, kompetentes Gespräch. Jahre des Leides und Rumdoktorns haben nun hoffentlich ein Ende
Maxi schrieb am 11. Februar 2020 um 10:55
Liebe Marion, meinen allerinnigsten Dank für Deine Hilfe. Es hätte mir niemand helfen können um meine Lebenssituation positiv zu verändern. Mein Partner hatte eine Besetzung und unser Zusammenleben war zur Hölle geworden auch eine Therapie wäre zum Scheitern gewesen, denn *er* wollte mich loswerden, egal wie, mit allen Konsequenzen, ich hatte schon richtig angst bekommen. Mein Partner sagte in dieser Zeit, das es ihn innerlich auffrisst. Dann kam die Austreibung, sie liegt nun 3 Monate zurück, so langsam finde ich meine Ruhe. Mein Partner weiß nicht was geschehen ist. Danach sagte er nur: man kann ja mal eine Krise haben. Ich bin so dankbar. Er ist wieder liebevoll und der Alltag ist wieder normal geworden. Ich möchte nicht mehr an... Weiterlesen
Liebe Marion, meinen allerinnigsten Dank für Deine Hilfe. Es hätte mir niemand helfen können um meine Lebenssituation positiv zu verändern. Mein Partner hatte eine Besetzung und unser Zusammenleben war zur Hölle geworden auch eine Therapie wäre zum Scheitern gewesen, denn *er* wollte mich loswerden, egal wie, mit allen Konsequenzen, ich hatte schon richtig angst bekommen. Mein Partner sagte in dieser Zeit, das es ihn innerlich auffrisst. Dann kam die Austreibung, sie liegt nun 3 Monate zurück, so langsam finde ich meine Ruhe. Mein Partner weiß nicht was geschehen ist. Danach sagte er nur: man kann ja mal eine Krise haben. Ich bin so dankbar. Er ist wieder liebevoll und der Alltag ist wieder normal geworden. Ich möchte nicht mehr an diese schreckliche Zeit denken. Liebe Marion, ich habe Dich rechtzeitig gefunden - nochmals danke. Maxi
Edith Rothe, Berlin schrieb am 5. Februar 2020 um 10:02
Hallo, ich habe durch einen lieben Freund Ihr Video sehen können. Sie sprechen mir aus der Seele, denn genau das lebe ich seit vielen Jahren. Von mir werden alle Grippe-Kranken herzlich umarmt. Den meisten ist es unangenehm, sie wollen mich ja nicht anstecken. Dann erkläre, warum ich keine Angst vor Ansteckung habe. Es geht wirklich jetzt darum die Verantwortung für sich und seinen Körper zu übernehmen, denn wir sind wunderbare Wesen, die ihre Fähigkeit der Selbstheilung endlich als ihr Geburtsrecht anerkennen sollten. Herzliche Grüße Edith Rothe
Hallo, ich habe durch einen lieben Freund Ihr Video sehen können. Sie sprechen mir aus der Seele, denn genau das lebe ich seit vielen Jahren. Von mir werden alle Grippe-Kranken herzlich umarmt. Den meisten ist es unangenehm, sie wollen mich ja nicht anstecken. Dann erkläre, warum ich keine Angst vor Ansteckung habe. Es geht wirklich jetzt darum die Verantwortung für sich und seinen Körper zu übernehmen, denn wir sind wunderbare Wesen, die ihre Fähigkeit der Selbstheilung endlich als ihr Geburtsrecht anerkennen sollten. Herzliche Grüße Edith Rothe
Paffrath, 99734 Nordhausen, schrieb am 31. Januar 2020 um 10:00
Herzlichen Dank, lieber Andreas Baumeister, für unser fröhliches, sehr kompetentes Telefongespräch. Ich verspürte, noch während der Beratung Erleichterung - sowohl geistig als auch körperlich. Die Heilung ist ein Prozess, die der Mitarbeit des Betroffenen bedarf. Ehrlichkeit, Fröhlichkeit und Liebe zu sich selbst sind die Grundpfeiler im Heilungsprozess. Die heitere gnadenlose Ehrlichkeit von Andreas Baumeister haben mir die inneren Augen geöffnet. Danke
Herzlichen Dank, lieber Andreas Baumeister, für unser fröhliches, sehr kompetentes Telefongespräch. Ich verspürte, noch während der Beratung Erleichterung - sowohl geistig als auch körperlich. Die Heilung ist ein Prozess, die der Mitarbeit des Betroffenen bedarf. Ehrlichkeit, Fröhlichkeit und Liebe zu sich selbst sind die Grundpfeiler im Heilungsprozess. Die heitere gnadenlose Ehrlichkeit von Andreas Baumeister haben mir die inneren Augen geöffnet. Danke
Ruth Elsensohn schrieb am 12. Januar 2020 um 21:45
Danke für das erkennen dürfen
Danke für das erkennen dürfen
Petra schrieb am 10. Januar 2020 um 9:27
Habe das Youtup Vidio gesehen und ich bin froh das ich nicht alleine bin der solche Wahrnehmung hat. Man muss wirklich lernen damit um zugehen und sich auch entscheiden wie man es verwendet Im Dienste des Herrn oder im dienste des Geldes. Es steckt eine riesiger Verantwortung dahinter wovor ich sehr großen Respeckt habe. Das besteht eine ganz feine Grenze Hochmut den ich auch kennen gelernt haben musste. Es hilf mir sehr bei meiner Berufung ( mit eingeschrenkten Menschen- oder wie wir sagen behinderte Menschen zu arbeiten als Gruppenleiterin) und daruf zu hören ob es der Seele dienlich ist oder nicht -sonst ist es kein Helfen -damit die Seele aus freien Wille weiter wachsen kann nicht durch Wunder. Und das... Weiterlesen
Habe das Youtup Vidio gesehen und ich bin froh das ich nicht alleine bin der solche Wahrnehmung hat. Man muss wirklich lernen damit um zugehen und sich auch entscheiden wie man es verwendet Im Dienste des Herrn oder im dienste des Geldes. Es steckt eine riesiger Verantwortung dahinter wovor ich sehr großen Respeckt habe. Das besteht eine ganz feine Grenze Hochmut den ich auch kennen gelernt haben musste. Es hilf mir sehr bei meiner Berufung ( mit eingeschrenkten Menschen- oder wie wir sagen behinderte Menschen zu arbeiten als Gruppenleiterin) und daruf zu hören ob es der Seele dienlich ist oder nicht -sonst ist es kein Helfen -damit die Seele aus freien Wille weiter wachsen kann nicht durch Wunder. Und das erste und letzte Wort hat immer noch der Herr. Und noch wichtiger und besser ist diese Liebe des Herrn erleben zu dürfen ... das wünsche ich jeder Seele. Möge man die Kraft, Weisheit und Verstand haben die Fobgeister und die wahren Engel zu unterscheiden zu können. Aufklärung ist für mich viel wichtiger geworden. Und das Erleben, Wahrnehme zu dürfen liegt in Gottes Hand der auch durch einfache Menschen sich offenbart, hilft nicht nur durch die sogenanten Engel. Darüber wissen wir zu wenig obwohl alles erkannt werden kann auch den Unterschied zwischen Engel und Engel. Aber am allerwichtigsten ist zu erkennen wer bin ich, warum bin ich ,weshalb bin ich. Man dreht sich trotz super mediale Fähigkeit im kreis. Deswegen ist meine mediale Fähigkeit nicht das Wichtigste nur wenn es mir gegeben wird und es vom Herrn sein soll und der Seele dienlich ist.... Nicht einfach aber sehr gut. Alles Gute. Es ist nicht mein Anliegen das es veröffentlich wird. Durch meine 2 Nahtoderlebnisse habe ich das schönste Geschenk erleben dürfen. Es gibt wirklich einen Gott aber nicht wie wir meinen oder die Weltliche Kirche es meint oder so manche Religionsarten hier auf dieser Erde. DAs alles kann man selber erkennen, in sich selber in Lituratur und jede Sekunde des darseins und an Menschen die es klar gezeigt, gelebt haben. Der freie Wille entscheidet und der Herr lenkt. Mit Gottes Segen
E. schrieb am 14. Dezember 2019 um 14:46
E. Lieber Andreas!!! Mein Bruder hat heute von seinem Hausarzt neue Blutwerte mitgeteilt bekommen! Bei Dir hatte er noch einen PSA-Wert von 63 JETZT: 0,6 Geheilt! Nach ca. 3 Wochen!!! Für den Hausarzt ist es ein WUNDER! Ein wenig traurig macht mich gerade, dass lt. meinem Bruder scheinbar einige Sorten Öl, die er zu sich genommen hat, und EINE Behandlung von insgesamt 10 geplanten Infusionen (3.500,-- €) mit B17 bitteren Aprikosenkernen die Heilung gebracht haben..Scheinbar wenig verstanden?! Ein HOCH auf Dr. Hamer!!! Ein Hoch auf Andreas!!! ICH Danke EUCH! Wir werden im Frühjahr hier noch mindestens eine Veranstaltung mit DIR/EUCH organisieren! Alles Liebe...E.
E.
Lieber Andreas!!! Mein Bruder hat heute von seinem Hausarzt neue Blutwerte mitgeteilt bekommen! Bei Dir hatte er noch einen PSA-Wert von 63 JETZT: 0,6 Geheilt! Nach ca. 3 Wochen!!! Für den Hausarzt ist es ein WUNDER! Ein wenig traurig macht mich gerade, dass lt. meinem Bruder scheinbar einige Sorten Öl, die er zu sich genommen hat, und EINE Behandlung von insgesamt 10 geplanten Infusionen (3.500,-- €) mit B17 bitteren Aprikosenkernen die Heilung gebracht haben..Scheinbar wenig verstanden?! Ein HOCH auf Dr. Hamer!!! Ein Hoch auf Andreas!!! ICH Danke EUCH! Wir werden im Frühjahr hier noch mindestens eine Veranstaltung mit DIR/EUCH organisieren! Alles Liebe...E.
Irene B. schrieb am 26. Oktober 2019 um 18:26
Grüß Gott Herr Baumeister, ich habe diese Woche am Dienstag Morgen mit Ihnen telefoniert, da eine Bekannte von mir schwer an Krebs erkrankt ist. Ich möchte mich bei Ihnen nochmals herzlich für das gute Gespräch bedanken. Leider hat sich die Seele meiner Bekannten schon am Mittwochmorgen entschlossen zu gehen. Nochmals Danke von Herzen, Irene B
Grüß Gott Herr Baumeister, ich habe diese Woche am Dienstag Morgen mit Ihnen telefoniert, da eine Bekannte von mir schwer an Krebs erkrankt ist. Ich möchte mich bei Ihnen nochmals herzlich für das gute Gespräch bedanken. Leider hat sich die Seele meiner Bekannten schon am Mittwochmorgen entschlossen zu gehen. Nochmals Danke von Herzen, Irene B
Anke schrieb am 26. Oktober 2019 um 8:16
Hallo Andreas, wir hatten heute Morgen einen Telefontermin, wofür ich mich nochmal sehr bedanken möchte! Es war sehr lehrreich und hilfreich. Ich muss dir nur mal ganz kurz schreiben weil ich es schon sehr skurril finde. Also eigentlich wollte ich ja baden gehen, aber das war wohl nix ! Denn kurz nach dem wir aufgelegt hatten, vielleicht 2 Minuten ruft mich meine Mutter an. (Wir hatten gerade das Mutter erarbeitet ) Sie ruft mich sonst nie Vormittags an. Danach, alles tut weh, Gliederschmerzen ,selbst die Haarwurzeln tun weh, der ganze Körper. Durchfall, mir ist heiß und kalt. Die Haut brennt, Kopfschmerzen, Alles ist angespannt! Ich bin Fassungslos. So eine Reaktion auf unser Gespräch ? Schönen Feierabend und danke nochmals Danke!... Weiterlesen
Hallo Andreas, wir hatten heute Morgen einen Telefontermin, wofür ich mich nochmal sehr bedanken möchte! Es war sehr lehrreich und hilfreich. Ich muss dir nur mal ganz kurz schreiben weil ich es schon sehr skurril finde. Also eigentlich wollte ich ja baden gehen, aber das war wohl nix ! Denn kurz nach dem wir aufgelegt hatten, vielleicht 2 Minuten ruft mich meine Mutter an. (Wir hatten gerade das Mutter erarbeitet ) Sie ruft mich sonst nie Vormittags an. Danach, alles tut weh, Gliederschmerzen ,selbst die Haarwurzeln tun weh, der ganze Körper. Durchfall, mir ist heiß und kalt. Die Haut brennt, Kopfschmerzen, Alles ist angespannt! Ich bin Fassungslos. So eine Reaktion auf unser Gespräch ? Schönen Feierabend und danke nochmals Danke! Anke
Antje, Altenstadt-Hessen, schrieb am 19. Oktober 2019 um 18:50
Lieber Herr Baumeister, die Themen ÄHPV Abstrich kritisch bis beängstigend und Migräne vor der Regelblutung gehören der Vergangenheit an- juhuuuu!!! Ich bin so dankbar. Sie haben mir bei meinem Besuch bei Ihnen berichtet, dass es Ihrer Tochter ähnlich erging...Ich habe mich in Ihren Räumen sofort wohl gefühlt und tiefes Vertrauen gespürt. Nachdem Sie mit mir die Suggestions-Sätze für die Badewanne formuliert haben bin ich noch am selben Abend los gezogen, habe Meersalz gekauft und mein erstes Salzbad genossen. Ich war schon danach sehr beeindruckt, weil ich bereits nach dem ersten Bad und meinen Suggestionen keine Migräne mehr hatte- Wow! Das war schon großartig ...als ich dann zu allen weiteren Regelblutungen keinerlei Kopf-und andere Schmerzen mehr hatte bin ich schon jubelnd... Weiterlesen
Lieber Herr Baumeister, die Themen ÄHPV Abstrich kritisch bis beängstigend und Migräne vor der Regelblutung gehören der Vergangenheit an- juhuuuu!!! Ich bin so dankbar. Sie haben mir bei meinem Besuch bei Ihnen berichtet, dass es Ihrer Tochter ähnlich erging...Ich habe mich in Ihren Räumen sofort wohl gefühlt und tiefes Vertrauen gespürt. Nachdem Sie mit mir die Suggestions-Sätze für die Badewanne formuliert haben bin ich noch am selben Abend los gezogen, habe Meersalz gekauft und mein erstes Salzbad genossen. Ich war schon danach sehr beeindruckt, weil ich bereits nach dem ersten Bad und meinen Suggestionen keine Migräne mehr hatte- Wow! Das war schon großartig ...als ich dann zu allen weiteren Regelblutungen keinerlei Kopf-und andere Schmerzen mehr hatte bin ich schon jubelnd umhergetanzt... das habe ich tatsächlich getan :-). Nach etwa 4-5 Monaten war ich dann das erste Mal wieder bei der Frauenärztin (einer anderen) und habe einen anderen Abstrich machen lassen, den ich selbst gezahlt habe, da genauer im Ergebnis, aber keine Kassenleistung. Sie hatte ihn mir nahegelegt und da ich ja schon wusste, dass alles gut ist, habe ich den Test gemacht :-). Die Rückmeldung lautete, dass ich entzündungsfrei bin - keine Anzeichen von HPV Viren (die es ja sowieso nicht gibt...) dennoch habe ich mich seeeeehr über diese schulmedizinische Aussage gefreut!!!! Ich bin Ihnen so unendlich dankbar für Ihre Inspiration, Beratung und Hilfe. Sie haben mir mit Hilfe der Neuen Medizin ganz viel Lebensqualität zurück gegeben! Herzliche Grüße, Antje
Franz Heiden, Linz schrieb am 10. Oktober 2019 um 9:44
Danke für dieses supertolle Wochenende in Wagrain! Nicht nur das wir liebenswerte Menschen kennen gelernt haben, es wird sich auch in meinem Leben einiges zum besseren wenden. Weiter so!!!! Liebe Grüße! Franz
Danke für dieses supertolle Wochenende in Wagrain! Nicht nur das wir liebenswerte Menschen kennen gelernt haben, es wird sich auch in meinem Leben einiges zum besseren wenden. Weiter so!!!! Liebe Grüße! Franz
Uhri schrieb am 5. Oktober 2019 um 16:21
Bin total überrascht bei einem telefonischen Gespräch mit Andreas Baumeister fragte ich auch, was hinter der Hautentzündung, unter dem Uhrarmband , meines Mannes für ein Konflikt stecken könnte. Es müsse sich um ein Trennungskonflikt mit der Uhr handeln meinte Andreas B. Naja dachte ich, glaube ich aber nicht. Am Frühstückstisch bat mich mein Mann,zu meiner großen Überraschung ,seine geliebte Uhr zum Uhrmacher zu bringen , da sie trotz Batteriewechsels nicht richtig funktionierte. Ich hatte Gänsehaut
Bin total überrascht bei einem telefonischen Gespräch mit Andreas Baumeister fragte ich auch, was hinter der Hautentzündung, unter dem Uhrarmband , meines Mannes für ein Konflikt stecken könnte. Es müsse sich um ein Trennungskonflikt mit der Uhr handeln meinte Andreas B. Naja dachte ich, glaube ich aber nicht. Am Frühstückstisch bat mich mein Mann,zu meiner großen Überraschung ,seine geliebte Uhr zum Uhrmacher zu bringen , da sie trotz Batteriewechsels nicht richtig funktionierte. Ich hatte Gänsehaut
R. schrieb am 5. Oktober 2019 um 16:16
Guten Tag Herr Andreas Baumeister. Hier ist R., wir hatten im September ein Beratungsgespräch zum Thema Haut- dunkle Flecken, Neurodermitis. Sie haben mich noch um Rückmeldungen gebeten betreffend Haarwuchs an männlichen Stellen. Es sind eigentlich schon einzelne Haare, aber konzentriert an den üblichen Stellen die nur Männer behaart haben. Nach meinem Nichtbeachten der Haare sind sie wirklich kaum gewachsen und ich fühlte mich wohler und weiblicher. Dann hab ich mich nach ca. 2 Wochen wieder daran erinnert und prompt waren sie wieder da.. ) Nun geh ich entspannter mit dem Thema um. Ich weiß ich kann es bewusst steuern, was ich auch tue. Ich spiele damit. Tut gut. Danke dafür
Guten Tag Herr Andreas Baumeister. Hier ist R., wir hatten im September ein Beratungsgespräch zum Thema Haut- dunkle Flecken, Neurodermitis. Sie haben mich noch um Rückmeldungen gebeten betreffend Haarwuchs an männlichen Stellen. Es sind eigentlich schon einzelne Haare, aber konzentriert an den üblichen Stellen die nur Männer behaart haben. Nach meinem Nichtbeachten der Haare sind sie wirklich kaum gewachsen und ich fühlte mich wohler und weiblicher. Dann hab ich mich nach ca. 2 Wochen wieder daran erinnert und prompt waren sie wieder da.. ) Nun geh ich entspannter mit dem Thema um. Ich weiß ich kann es bewusst steuern, was ich auch tue. Ich spiele damit. Tut gut. Danke dafür
Engelbert, Paderborn schrieb am 12. September 2019 um 9:47
Hallöle lieber Andreas! Kurze weitere Zwischeninfo, mein Bruder hat gestern eine weitere Blutuntersuchung/Prostatakrebs als Ergebnis präsentiert bekommen von seinem Hausarzt. Der Wert von vor ca. 14 Tagen wurde bestätigt, PSA-Wert: 1,2 vor zwei Wochen bei 0,63 ... Der Hausarzt ist sehr zufrieden, mein Bruder solle weitermachen wie bisher, alles super! Weitere Aussage des gestern in den Ruhestand gegangenen 70-jährigen Schulmediziners: So etwas wie bei Ihnen Herr Tege.... habe ich in meiner gesamten Karriere noch nie erlebt!!! Nochmals eine DANKE an Dich!!! Mein Bruder ist noch nicht so weit bei demjenigen DANKE zu sagen, der ihn/Körper aktuell vorm Komposthaufen gerettet hat...Kommt noch... ( -)) HerzLicht Engelbert
Hallöle lieber Andreas! Kurze weitere Zwischeninfo, mein Bruder hat gestern eine weitere Blutuntersuchung/Prostatakrebs als Ergebnis präsentiert bekommen von seinem Hausarzt. Der Wert von vor ca. 14 Tagen wurde bestätigt, PSA-Wert: 1,2 vor zwei Wochen bei 0,63 ... Der Hausarzt ist sehr zufrieden, mein Bruder solle weitermachen wie bisher, alles super! Weitere Aussage des gestern in den Ruhestand gegangenen 70-jährigen Schulmediziners: So etwas wie bei Ihnen Herr Tege.... habe ich in meiner gesamten Karriere noch nie erlebt!!! Nochmals eine DANKE an Dich!!! Mein Bruder ist noch nicht so weit bei demjenigen DANKE zu sagen, der ihn/Körper aktuell vorm Komposthaufen gerettet hat...Kommt noch... ( -)) HerzLicht Engelbert
Endrid Dema schrieb am 6. September 2019 um 18:41
Also ich habe mit Andreas Baumeister telefoniert weil ich nicht mehr weiter wusste was ich tun soll. Da mein Vater der Rippenfellkrebs hat nach der chemo, Morphium und fentanyl bekommen hat und unter heftigsten schmerzen litt. Andreas Baumeister hat mit ihm gesprochen und ihm Mut gemacht als wäre es sein eigener Vater. Er riet dass mein Vater, der nur noch Haut und Knochen geworden ist, das pflaster und Morphium weg zu werfen. Wenn mein Vater dies tun würde, dann würde die Heilung einsetzen und er wäre in ein paar Wochen wieder gesund so Gott will. Mein Vater überwand sich und siehe da nach 15 min waren die schmerzen nur noch halb so schlimm oder noch weniger. Ich erkenne ihn wieder... Weiterlesen
Also ich habe mit Andreas Baumeister telefoniert weil ich nicht mehr weiter wusste was ich tun soll. Da mein Vater der Rippenfellkrebs hat nach der chemo, Morphium und fentanyl bekommen hat und unter heftigsten schmerzen litt. Andreas Baumeister hat mit ihm gesprochen und ihm Mut gemacht als wäre es sein eigener Vater. Er riet dass mein Vater, der nur noch Haut und Knochen geworden ist, das pflaster und Morphium weg zu werfen. Wenn mein Vater dies tun würde, dann würde die Heilung einsetzen und er wäre in ein paar Wochen wieder gesund so Gott will. Mein Vater überwand sich und siehe da nach 15 min waren die schmerzen nur noch halb so schlimm oder noch weniger. Ich erkenne ihn wieder und er hat heute seid Wochen wieder das erste mal gelacht. Jetzt warten wir noch ab dass er mit Gottes Willen wieder gesund wird. Ich rate jedem der krebs oder sonst was hat, sich sofort an Andreas Baumeister zu werden. Ich danke Gott dass ich kurz vor knapp an Andreas Baumeister geraten bin, denn laut Baumeister wäre mein Vater in ca. 2 wochen durch diese drecks mittel der sogenannten Ärzte gestorben. Danke nochmals an Andreas Baumeister Sie sind ein toller Mann
Bergmann, Allgäu schrieb am 11. Juni 2019 um 7:40
Hallo Herr Baumeister, am 23.5. hatten wir ein Telefongespräch zum Thema Zähne und andere Wehwehchen. Auf Ihr Anraten hin, kaufte ich mir Meersalz und nahm unverzüglich ein Vollbad mit den empfohlenen Sätzen. Es sind tatsächlich einige Symptome mit denen ich mich schon seit Jahren rumplage verschwunden. Toll, ich bin begeistert. Erstaunlich, dass sich meine Nichte mit dem Thema neue deutsche Medizin beschäftigt. Sie hat einen Kollegen, der sie darauf aufmerksam gemacht hat, und ist ganz begeistert, das ich auch dafür offen bin. Vielen Dank für Ihre Hilfe
Hallo Herr Baumeister, am 23.5. hatten wir ein Telefongespräch zum Thema Zähne und andere Wehwehchen. Auf Ihr Anraten hin, kaufte ich mir Meersalz und nahm unverzüglich ein Vollbad mit den empfohlenen Sätzen. Es sind tatsächlich einige Symptome mit denen ich mich schon seit Jahren rumplage verschwunden. Toll, ich bin begeistert. Erstaunlich, dass sich meine Nichte mit dem Thema neue deutsche Medizin beschäftigt. Sie hat einen Kollegen, der sie darauf aufmerksam gemacht hat, und ist ganz begeistert, das ich auch dafür offen bin. Vielen Dank für Ihre Hilfe
Andreas Ehnle, Neuenstadt schrieb am 1. Juni 2019 um 15:34
Vielen Dank für ein wunder schönes Wochenende! Es war entspannend wie Urlaub, vertraut wie ein Besuch bei Freunden, spannend wie ein Buch, lehrreich wie ne Doku, befreiend wie eine Wanderung und liebevoll wie eine Umarmung!
Vielen Dank für ein wunder schönes Wochenende! Es war entspannend wie Urlaub, vertraut wie ein Besuch bei Freunden, spannend wie ein Buch, lehrreich wie ne Doku, befreiend wie eine Wanderung und liebevoll wie eine Umarmung!
Rosemarie schrieb am 30. Mai 2019 um 9:17
Merci Andreas für Dein sehr informatives, spannendes Seminar am Samstag. Ich hätte noch tausend Fragen gehabt, aber die Zeit verging wie im Fluge. Obwohl ich die Neue Medizin schon kannte, erfährt man doch immer wieder Neues. Und das ist grandios. Ich danke Dir und auch Marion, dass ich Euch kennenlernen durfte, Marion verwandelte die Pausen mit ihren super Leckereien ebenfalls zu einem genussvollen Highlight. Toll wie ihr da zusammenarbeitet. Weiter soooo...... Wir sehen uns wieder. Wunderbar
Merci Andreas für Dein sehr informatives, spannendes Seminar am Samstag. Ich hätte noch tausend Fragen gehabt, aber die Zeit verging wie im Fluge. Obwohl ich die Neue Medizin schon kannte, erfährt man doch immer wieder Neues. Und das ist grandios. Ich danke Dir und auch Marion, dass ich Euch kennenlernen durfte, Marion verwandelte die Pausen mit ihren super Leckereien ebenfalls zu einem genussvollen Highlight. Toll wie ihr da zusammenarbeitet. Weiter soooo...... Wir sehen uns wieder. Wunderbar
Tobi, Thüringen schrieb am 1. Mai 2019 um 15:26
Hallo Andreas habe eben das mit den haut und haaren geschaut...ich könnt mich jedes mal wieder schief lachen...bitte weiter so, ganz großes tennis!!! (wo du sagst ''riesen zirkus'' 22min) die story mit den 3 keimblättern, hab ich bis heut noch nicht ganz kapiert also echt gut das es jemand gibt der's fürs volk locker rüber bringt ich freue mich auf weitere folgen mit jo, super sache....liebe Grüße aus thüringen, Tobi
Hallo Andreas habe eben das mit den haut und haaren geschaut...ich könnt mich jedes mal wieder schief lachen...bitte weiter so, ganz großes tennis!!! (wo du sagst ''riesen zirkus'' 22min) die story mit den 3 keimblättern, hab ich bis heut noch nicht ganz kapiert also echt gut das es jemand gibt der's fürs volk locker rüber bringt ich freue mich auf weitere folgen mit jo, super sache....liebe Grüße aus thüringen, Tobi
Romy, Müller, Malters, Schweiz schrieb am 22. März 2019 um 10:51
Leukämie, Hallo Herr Baumeister, Ich wurde 2003 mit extrem schlechten Blutwerten ins Spital eingeliefert. Ich hatte zuvor ca 50 Mal Antibiotika bekommen. Ich hatte immer wieder Stirn-Nebenhöhlen Und Lungenentzündungen. Im März 2003 war mein ganzer Körper mit Eiter gefüllt und ich hatte sehr schlechte Blutwerte. Mir wurde gesagt, dass Es etwas zwischen Aids und Leukämie sei. Ich sollte mich Von meiner Familie und Freunden verabschieden da ich bald sterben würde. Nach ca 8 wochen, hatten sie die Lösung. Ich musste alle 3-4 Wochenende eine Bluttransfusion machen. Preis: 5000fr bro Mal. Also das habe ich 16 Jahre so gemacht. Es wurde aber nicht besser. Im März 2019 bekam ich dann ihre Adresse. Sie erklärten mir intensiv und gut verständlich die 5... Weiterlesen
Leukämie,
Hallo Herr Baumeister, Ich wurde 2003 mit extrem schlechten Blutwerten ins Spital eingeliefert. Ich hatte zuvor ca 50 Mal Antibiotika bekommen. Ich hatte immer wieder Stirn-Nebenhöhlen Und Lungenentzündungen. Im März 2003 war mein ganzer Körper mit Eiter gefüllt und ich hatte sehr schlechte Blutwerte. Mir wurde gesagt, dass Es etwas zwischen Aids und Leukämie sei. Ich sollte mich Von meiner Familie und Freunden verabschieden da ich bald sterben würde. Nach ca 8 wochen, hatten sie die Lösung. Ich musste alle 3-4 Wochenende eine Bluttransfusion machen. Preis: 5000fr bro Mal. Also das habe ich 16 Jahre so gemacht. Es wurde aber nicht besser. Im März 2019 bekam ich dann ihre Adresse. Sie erklärten mir intensiv und gut verständlich die 5 biologischen Naturgesetze nach Dr. Hamer und rieten mir sofort mit dem Medikament aufzuhören. Denn Heilung geschieht nur durch uns, erklärten sie mir. Ich habe dann sofort auch mit den Infusionen aufgehört. Und siehe da jetzt habe ich nach 4-6 Wochen wieder ganz normal Blutwerte. Ich bin durch sie wieder ganz gesund. Vielen Vielen Dank
Regina schrieb am 11. Februar 2019 um 14:27
Ich bedanke mich hiermit auch nochmals öffentlich für die wunderbare und professionelle Hilfe bei unserem Gesprächstermin, die du mir heute zukommen gelassen hast lieber Andreas. Habe nun alles verinnerlicht und handle danach. Ich wünsche mir sehr, dass sich die Neue Medizin stark durchsetzt und Menschen mit einem Herzen so wie du es hast, sie anbieten und die Menschen das annehmen, und heilen. Ich freu mich sehr dich beim nächsten Termin in Aschaffenburg persönlich zu sehn und mit dir zu sprechen. Glg von Regina auch an deine Frau Marion
Ich bedanke mich hiermit auch nochmals öffentlich für die wunderbare und professionelle Hilfe bei unserem Gesprächstermin, die du mir heute zukommen gelassen hast lieber Andreas. Habe nun alles verinnerlicht und handle danach. Ich wünsche mir sehr, dass sich die Neue Medizin stark durchsetzt und Menschen mit einem Herzen so wie du es hast, sie anbieten und die Menschen das annehmen, und heilen. Ich freu mich sehr dich beim nächsten Termin in Aschaffenburg persönlich zu sehn und mit dir zu sprechen. Glg von Regina auch an deine Frau Marion
Marianne schrieb am 5. Februar 2019 um 13:06
Liebe Marion, lieber Andreas, vielen Dank für den tollen und sehr informativen Samstag bei euch in Hösbach. Er war für mich unglaublich aufschlussreich. Auch auf so viele spirituelle Menschen zu treffen hat mir sehr gut getan und hat mich in meinem Weg zu einem neuen Bewusstsein bestärkt. Schade, dass ich heute nicht mehr dabei war, ich hatte mich im Vorfeld dagegen entschieden und es war wohl auch ganz richtig so. Die Informationen zur 'Neuen Medizin' muss ich erst einmal alle sacken lassen, das hat mich alles tief beeindruckt. Ich bin an dem gleichen Abend noch nach Hause gefahren und habe mir dann zu Hause noch das Video mit dem Vortrag von Anita Petek angesehen und angehört. Das ist ja echt... Weiterlesen
Liebe Marion, lieber Andreas, vielen Dank für den tollen und sehr informativen Samstag bei euch in Hösbach. Er war für mich unglaublich aufschlussreich. Auch auf so viele spirituelle Menschen zu treffen hat mir sehr gut getan und hat mich in meinem Weg zu einem neuen Bewusstsein bestärkt. Schade, dass ich heute nicht mehr dabei war, ich hatte mich im Vorfeld dagegen entschieden und es war wohl auch ganz richtig so. Die Informationen zur 'Neuen Medizin' muss ich erst einmal alle sacken lassen, das hat mich alles tief beeindruckt. Ich bin an dem gleichen Abend noch nach Hause gefahren und habe mir dann zu Hause noch das Video mit dem Vortrag von Anita Petek angesehen und angehört. Das ist ja echt der Hammer. Gut, dass mein Enkelkind erst im Mai zur Welt kommen wird, da kann ich bei meiner Tochter noch Aufklärungsarbeit leisten. Vielen Dank auch noch einmal für die tolle Versorgung, Mittagsbuffet und Kuchenbuffet... es war alles superlecker. Die Atmosphäre war so wunderbar familiär und hat den Tag zusätzlich zu einem besonderen Erlebnis gemacht. Leider kann ich im März nicht zu dem Vortragswochenende kommen. Ich habe eben auf eurer Internetseite gesehen, dass es am 14./15. März stattfindet. Da kann ich leider gar nicht, was ich sehr bedaure. Wahrscheinlich werde ich einmal für eine spirituelle Sitzung nach Hösbach kommen, spätestens bei weiteren körperlichen Beschwerden werde ich mich sowieso wieder melden. Vielen Dank für die Aufklärungsarbeit die ihr leistet! Bevor ich es vergesse: Meine Schulterschmerzen sind weg .... keinerlei Beschwerden mehr... vielen Dank Andreas! Für heute ganz herzliche Grüße Marianne
Heidemarie schrieb am 20. Januar 2019 um 8:50
Nachdem ich schon 3 Bücher von Dr. Hamer gelesen hatte, habe ich dieses Buch noch mehr gelernt! Leider ist es nicht ganz leicht mit jemandem darüber zu reden, die SM ist doch sehr present in fen Köpfen! Dankeschön für dieses Buch!
Nachdem ich schon 3 Bücher von Dr. Hamer gelesen hatte, habe ich dieses Buch noch mehr gelernt! Leider ist es nicht ganz leicht mit jemandem darüber zu reden, die SM ist doch sehr present in fen Köpfen! Dankeschön für dieses Buch!
Brigitte Hentschel, Lima, Peru schrieb am 17. November 2018 um 15:22
Hallo Andreas,ich bin arbeite als Terapeutin und habe ueber die Bachblütenanwendungen schon ein Grundwissen, dass alle seelischen Ereignisse physische Symtome bewirkt. Durch eine anderen Therapeuten,der Biomagnetismus praktiziert , bin ich nun auf Dich und die Neue Medizin nach Dr. Hamer aufmerksam geworden. Ich bin voll auf begeistert von dieser Technik ,so wie Du sie erklaerst. Kann man eine Ausbildung machen ,um die Neue Medizin zu erlernen? Wenn ja ,könntest Du mir Information ermöglichen. Ich lebe zwar in Peru ,werde aber im Mai uns Juni in Deutschland sein. Eventuell ist ein Seminar in der Zeitspanne programmiert ? Ich freue mich schon bald von Dir zu hören. Mit freundlichem Gruss, Brigitte Hentschel
Hallo Andreas,ich bin arbeite als Terapeutin und habe ueber die Bachblütenanwendungen schon ein Grundwissen, dass alle seelischen Ereignisse physische Symtome bewirkt. Durch eine anderen Therapeuten,der Biomagnetismus praktiziert , bin ich nun auf Dich und die Neue Medizin nach Dr. Hamer aufmerksam geworden. Ich bin voll auf begeistert von dieser Technik ,so wie Du sie erklaerst. Kann man eine Ausbildung machen ,um die Neue Medizin zu erlernen? Wenn ja ,könntest Du mir Information ermöglichen. Ich lebe zwar in Peru ,werde aber im Mai uns Juni in Deutschland sein. Eventuell ist ein Seminar in der Zeitspanne programmiert ? Ich freue mich schon bald von Dir zu hören. Mit freundlichem Gruss, Brigitte Hentschel
Maria, München schrieb am 10. November 2018 um 10:25
Erfahrungsbericht mit einem Salzbad und den Suggestionsformeln nach dem Rat von Herrn Baumeister. Ich habe immer zwischendurch Rheuma. Nun weiß ich, dass es nur Heilungsschmerzen sind, es mit meinem Selbstwert zu tun hat und dass die Schmerzen nur durch mich auch wieder weg gehen können. Durch die Änderung meiner Einstellung zu den Dingen und wenn ich selbstbewusster werde. Nun habe ich mal dies besagte Salz Bad genommen und gewartet was passiert. Es war nach 15 Minuten eine gewaltige Reaktion. Auf einmal überall Schmerzen an allen Gelenken. Diese kamen sofort in Sekunden nachdem ich die Suggestionsformel: Ich lasse los, ich vergebe, gesagt habe. Mein ganzer Körper hat wahnsinnig reagiert. Ich war sprachlos über diese spontane Reaktion und freute mich aber, weil... Weiterlesen
Erfahrungsbericht mit einem Salzbad und den Suggestionsformeln nach dem Rat von Herrn Baumeister. Ich habe immer zwischendurch Rheuma. Nun weiß ich, dass es nur Heilungsschmerzen sind, es mit meinem Selbstwert zu tun hat und dass die Schmerzen nur durch mich auch wieder weg gehen können. Durch die Änderung meiner Einstellung zu den Dingen und wenn ich selbstbewusster werde. Nun habe ich mal dies besagte Salz Bad genommen und gewartet was passiert. Es war nach 15 Minuten eine gewaltige Reaktion. Auf einmal überall Schmerzen an allen Gelenken. Diese kamen sofort in Sekunden nachdem ich die Suggestionsformel: Ich lasse los, ich vergebe, gesagt habe. Mein ganzer Körper hat wahnsinnig reagiert. Ich war sprachlos über diese spontane Reaktion und freute mich aber, weil ich wusste, das war gut. Danach bin ich auch noch wie wild auf Toilette gerannt und mindesten 2 l Wasser losgelassen. Danke für die tolle Erfahrung. Das sind tolle Tipps der Neuen Medizin. Ich werde wieder gesund, das weiß ich, weil ich Herrn Baumeister voll vertraue.
Sven, Hessen schrieb am 4. November 2018 um 9:29
Eine Reise wert ... Er ist für einen erreichbar, wenn man mal nicht weiter weiß. Es wäre schön wenn das so bleibt. Ich wünsche mir von Herzen, dass du noch viel mehr Menschen erreichen wirst und die Angst vor dem bösen in uns nehmen kannst. ALLES GUTE
Eine Reise wert ... Er ist für einen erreichbar, wenn man mal nicht weiter weiß. Es wäre schön wenn das so bleibt. Ich wünsche mir von Herzen, dass du noch viel mehr Menschen erreichen wirst und die Angst vor dem bösen in uns nehmen kannst.
ALLES GUTE
Karin schrieb am 16. Oktober 2018 um 16:18
Liebe Marion, lieber Andreas, nochmal auf diesem Weg ein ganz herzliches Dankeschön für das hoch interessante Wochenende und die großartige Verpflegung. Ich habe sehr viel Information mitgenommen und habe Transparenz bekommen, die vorher so klar nie da war. Die Schulmedizin war noch nie mein Fall, jedoch habe ich jetzt eine absolute Klarheit, lieben Dank dafür. Meinem Schwager geht es sehr schlecht und meine Schwägerin hat große Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen. Ich werde heute Abend dort hinfahren und würde mich dann bei euch melden, wenn das ok ist. Es ist unglaublich, wie die Schulmedizin mit Menschenleben jongliert …Die Pflaster von Michael sind übrigens super toll und der Freund meiner Tochter ist schmerzfrei. Einen schönen Tag für euch und liebe... Weiterlesen
Liebe Marion, lieber Andreas, nochmal auf diesem Weg ein ganz herzliches Dankeschön für das hoch interessante Wochenende und die großartige Verpflegung. Ich habe sehr viel Information mitgenommen und habe Transparenz bekommen, die vorher so klar nie da war. Die Schulmedizin war noch nie mein Fall, jedoch habe ich jetzt eine absolute Klarheit, lieben Dank dafür. Meinem Schwager geht es sehr schlecht und meine Schwägerin hat große Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen. Ich werde heute Abend dort hinfahren und würde mich dann bei euch melden, wenn das ok ist. Es ist unglaublich, wie die Schulmedizin mit Menschenleben jongliert …Die Pflaster von Michael sind übrigens super toll und der Freund meiner Tochter ist schmerzfrei. Einen schönen Tag für euch und liebe Grüße. K
Franz G. schrieb am 5. Oktober 2018 um 11:01
Und es war total leicht zu lesen. Kein drum rum. Klare Sätze. So mog i des. Auf Seite 99 ist noch ein kleiner Schreibfehler
Und es war total leicht zu lesen. Kein drum rum. Klare Sätze. So mog i des.
Auf Seite 99 ist noch ein kleiner Schreibfehler
Christine schrieb am 22. September 2018 um 9:20
Sehr geehrter Herr Baumeister! Ich habe ein Video von einem Vortrag gesehen und bin sehr angetan von dieser Medizin (und von Ihrer Gattin) und möchte mich noch mehr informieren. Ich lebe schon eher nach dieser Medizin, rein instinktiv. Aber der Grund meines Mails ist die Sendung Panorama vor einigen Tagen im Ersten. Sie haben in dieser Sendung kurz eingefügt, dass im Jahre 1918 - 1920 mehr als 25 Millionen Menschen aufgrund der damaligen Impfpflicht gestorben sind. Mein Großvater (er war gebürtiger Amerikaner) hat vor vielen Jahren oft davon erzählt, dass er nur deshalb davongekommen ist, weil er an einer anderen Krankheit litt und die Impfung verweigert hatte. Seine gesamte Familie in Amerika wurde ausgerottet, ausser ein damals 14jähriger Bruder! Der... Weiterlesen
Sehr geehrter Herr Baumeister! Ich habe ein Video von einem Vortrag gesehen und bin sehr angetan von dieser Medizin (und von Ihrer Gattin) und möchte mich noch mehr informieren. Ich lebe schon eher nach dieser Medizin, rein instinktiv. Aber der Grund meines Mails ist die Sendung Panorama vor einigen Tagen im Ersten. Sie haben in dieser Sendung kurz eingefügt, dass im Jahre 1918 - 1920 mehr als 25 Millionen Menschen aufgrund der damaligen Impfpflicht gestorben sind. Mein Großvater (er war gebürtiger Amerikaner) hat vor vielen Jahren oft davon erzählt, dass er nur deshalb davongekommen ist, weil er an einer anderen Krankheit litt und die Impfung verweigert hatte. Seine gesamte Familie in Amerika wurde ausgerottet, ausser ein damals 14jähriger Bruder! Der Moderator hatte daraufhin u. a. bemerkt, dass es diese Impfung aber nie gegeben hatte, also er hat Sie als Lügner hingestellt! Ich bin so sauer gewesen und habe an diese Sendung gleich einen vorwurfsvollen Brief geschrieben. Es ist abscheulich, wie viel im Fernsehen gelogen wird! Besonders im Bezug auf Impfungen. Das sind aber historische Fakten, die kann man nicht weglügen. Leider gibt es aber sooo viele junge Mütter die den (geldgierigen) Ärzten und der Pharmaindustrie voll vertrauen und die Babys diesen Wahnsinnsimpfungen aussetzen und sich dann wundern, warum ihr Kind ein Schreikind ist, Allergien hat, Hyperaktiv usw. ist oder schlimmstenfalls an plötzlichem Kindstod stirbt! Die meisten Mütter bringen diese Probleme leider nicht mit dem Impfen in Verbindung und daher sind die Zahlen der Impfschäden-Meldungen so gering. Meine Kinder hatte einige Impfschäden, die mir aber viel zu spät erst bewusst wurden. Wie z.B. Schreikind nach Tuberkuloseimpfung, Lähmung und Hirnentzündung nach Zeckenimpfung, Neurodermitis, Hyperaktivität, hohes Fieber nach Masernimpfung usw. Impfschäden-Meldungen haben meine Ärzte trotz meiner Bedenken und meinem Verdacht nicht gemacht, also kann man diese Statistik vergessen!!! Bitte machen Sie weiter so, vielleicht habe ich mal Glück und kann Sie und Ihre Gattin live erleben, Danke! Ganz liebe Grüße und alles Gute bei Ihrer Arbeit! Christine aus Oberösterreich
Christina L. schrieb am 4. September 2018 um 14:56
Ich kann dir sagen, welche Absicht bei mir ankam: Die GNM den Menschen näher zu bringen, indem du sie an ganz alltäglichen Beispielen erklärst. Du willst den Zugang erleichtern und dazu einladen, sich das Leben leichter zu machen.
Ich kann dir sagen, welche Absicht bei mir ankam:
Die GNM den Menschen näher zu bringen, indem du sie an ganz alltäglichen Beispielen erklärst. Du willst den Zugang erleichtern und dazu einladen, sich das Leben leichter zu machen.
Arek, Poland schrieb am 22. August 2018 um 7:43
Hallo, Entschuldigung für meine deutsche Übersetzung,Ich benutze einen Übersetzer,Kennst du Englisch?? Ich komme aus Polen, ist es möglich eine Sitzung mit einem Übersetzer zu haben? Ich kenne deutsche Medizin, ich habe gehört, dass Sie Konflikte wie die Hirntomographie entdecken? Weißt du, wie du sie loswirst, nachdem du Konflikte entdeckt hast? Können Geister Konflikte beeinflussen? Ich bitte Sie um Hilfe.mit freundlichen Grüßen
Hallo, Entschuldigung für meine deutsche Übersetzung,Ich benutze einen Übersetzer,Kennst du Englisch?? Ich komme aus Polen, ist es möglich eine Sitzung mit einem Übersetzer zu haben? Ich kenne deutsche Medizin, ich habe gehört, dass Sie Konflikte wie die Hirntomographie entdecken? Weißt du, wie du sie loswirst, nachdem du Konflikte entdeckt hast? Können Geister Konflikte beeinflussen? Ich bitte Sie um Hilfe.mit freundlichen Grüßen
E & M, Schweiz schrieb am 10. August 2018 um 17:13
E & M, Schweiz Liebe Frau Marion, lieber Herr Andreas. Vor einem Monat haben wir Sie besucht. Es war sehr beeindruckend und nachhaltig. Bei mir (Esther und Maria) hat sich dieses energetische Erdbeben im ganzen Körper bis in die Nacht ausgedehnt. Die folgenden fünf Tage war ich sehr, sehr müde und etwas schwermütig. Ich habe viel, sehr viel geschlafen. Mir wurde sehr bewusst dieser körperliche und seelische Lebensschmerz war nicht nur individuell, sondern auch kollektiv. Bewusstsein und Ihre Gabe haben unsere Begegnung möglich gemacht und das Thema des Leidens neu beleuchtet. Der Trennungsschmerz letztendlich auch der von der Einheit, ist eine Illusion. Wir waren und sind niemals getrennt. In diesem Gefühl des ewig Verbunden-Seins zu ruhen da geschieht Heilung. Danke... Weiterlesen
E & M, Schweiz
Liebe Frau Marion, lieber Herr Andreas. Vor einem Monat haben wir Sie besucht. Es war sehr beeindruckend und nachhaltig. Bei mir (Esther und Maria) hat sich dieses energetische Erdbeben im ganzen Körper bis in die Nacht ausgedehnt. Die folgenden fünf Tage war ich sehr, sehr müde und etwas schwermütig. Ich habe viel, sehr viel geschlafen. Mir wurde sehr bewusst dieser körperliche und seelische Lebensschmerz war nicht nur individuell, sondern auch kollektiv. Bewusstsein und Ihre Gabe haben unsere Begegnung möglich gemacht und das Thema des Leidens neu beleuchtet. Der Trennungsschmerz letztendlich auch der von der Einheit, ist eine Illusion. Wir waren und sind niemals getrennt. In diesem Gefühl des ewig Verbunden-Seins zu ruhen da geschieht Heilung. Danke für die Begegnung Ihnen Beiden. Auch der „unverdaute Brocken“ im Magen fühlt sich schon besser an. Er darf da sein. Alles Weitere ist nicht in meiner Hand! Von Herzen wünsche ich Ihnen alles Gute für Ihre wertvolle Arbeit. Mit lieben Gruss aus der Schweiz umarme ich Sie herzlichst. E und M
Yvonne schrieb am 23. Juni 2018 um 18:42
Liebe Marion - hier also unsere Rückmeldung: Unser Sohn war immer sehr anstrengend, kompliziert und sehr impulsiv/ aufbrausend, wenn ihm etwas nicht passte. Und ihm passte vieles nicht, ich war als seine Mutter ihm gegenüber nicht immer wohlwollend, ich hatte oft ein schlechtes Gewissen und hatte gleichzeitig immer das Gefühl ihn nicht aus den Augen zu lassen. Es passierten viele Dinge, er war sehr oft krank und grundsätzlich wehleidig. Er ging nicht gern in den Kindergarten, geschweige denn in die Schule- alle Anforderungen an ihn stellte er selbstbewusst in Frage und verweigerte sich. Er hatte immer wenig Freunde. Zudem hatte er immer das Bedürfnis nicht der Jüngste in der Familie zu sein. Er Äußerte das häufig ohne äußerliche Gründe -... Weiterlesen
Liebe Marion - hier also unsere Rückmeldung: Unser Sohn war immer sehr anstrengend, kompliziert und sehr impulsiv/ aufbrausend, wenn ihm etwas nicht passte. Und ihm passte vieles nicht, ich war als seine Mutter ihm gegenüber nicht immer wohlwollend, ich hatte oft ein schlechtes Gewissen und hatte gleichzeitig immer das Gefühl ihn nicht aus den Augen zu lassen. Es passierten viele Dinge, er war sehr oft krank und grundsätzlich wehleidig. Er ging nicht gern in den Kindergarten, geschweige denn in die Schule- alle Anforderungen an ihn stellte er selbstbewusst in Frage und verweigerte sich. Er hatte immer wenig Freunde. Zudem hatte er immer das Bedürfnis nicht der Jüngste in der Familie zu sein. Er Äußerte das häufig ohne äußerliche Gründe - einfach so. Entgegnete ich ihm, dass es aber so ist- wurde er sehr schnell sauer und es gab eine Art schlechte Stimmung. Mit der Aufhebung der Besetzung passierte folgendes: Unser Sohn lässt sich gut führen, er erledigt seine Aufgaben zum Teil selbstständig, er zeigt sich das erste Mal geduldig, er äußerte, sich auf die Schule zu freuen, er entschuldigt sich sobald er außer Kontrolle gerät von sich aus, er hat eine lesbare Handschrift, er gibt uns Eltern Anerkennung, indem er sich bedankt , insgesamt hat er sich viel besser unter Kontrolle. Marion hatte erkannt, dass unser Sohn von der Seele seines zuvor durch Fehlgeburt verstorbenen Bruders besetzt war. Nun nach dem Abend - an dem die Seele ins Licht gehen konnte - fragte ich meinen Sohn beim ins Zubettbringen, ob er noch traurig sei, weil er der Jüngste in der Familie sei. Er antwortete: Nein, eigentlich nicht, wenn ich der Jüngste bin kann ich noch immer mehr mit euch kuscheln. Mein Mann und ich sind erstaunt - auch über die Wandlung unseres Sohnes - er ist viel konzentrierter und stellt nicht mehr so viel in Frage- er ist jetzt einfach das 8- jährige Kind, ... ich bin viel ruhiger geworden, vertraue ihm viel mehr, habe weniger das schlechte Gewissen - und sehe auch, dass er meine Ideen umsetzt und meinen roten Faden annimmt. Die Besetzung meines Sohnes hat viel Kraft gekostet, quasi habe ich ja immer drei Kinder gehabt. Jetzt finden wir als Familie zusammen - unser Sohn ist nicht mehr Störer- sondern Unterstützer. Wir sind alle sehr dankbar - und tief berührt. Danke Marion und Danke Andreas
Tom, Spessart schrieb am 23. Januar 2018 um 13:30
Lieber Andreas, Deine Homepage hat sich super entwickelt. Deinen Vorträgen zu lauschen ist immer wieder erhellend, erheiternd und erfrischend. Es tut sooo gut die waren Zusammenhänge zu kennen. - Keine Angst mehr vor bösen Krankheiten - DANKE ! Du bist der Mann fürs Volk - weiter so ! Tom
Lieber Andreas, Deine Homepage hat sich super entwickelt. Deinen Vorträgen zu lauschen ist immer wieder erhellend, erheiternd und erfrischend. Es tut sooo gut die waren Zusammenhänge zu kennen. - Keine Angst mehr vor bösen Krankheiten - DANKE ! Du bist der Mann fürs Volk - weiter so ! Tom
Tamara & Daniel schrieb am 4. Dezember 2017 um 8:55
Lieber Papa, lieber Andreas, deine Homepage finden wir klasse. Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen Beratungen. Viel mehr Menschen sollten auf dich hören! Dein Sohn Daniel und Tamara
Lieber Papa, lieber Andreas, deine Homepage finden wir klasse. Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinen Beratungen. Viel mehr Menschen sollten auf dich hören! Dein Sohn Daniel und Tamara
Hildegard Stuckmann, Breddenberg schrieb am 17. Oktober 2017 um 21:45
Hallo Herr und Frau Baumeister. Ich vermisse Ihre Aktivität bezgl. der neuen deutschen Medizin. Es gibt doch sicherlich noch sehr viel mehr darüber zu erzählen. Wäre toll. MfG
Hallo Herr und Frau Baumeister. Ich vermisse Ihre Aktivität bezgl. der neuen deutschen Medizin. Es gibt doch sicherlich noch sehr viel mehr darüber zu erzählen. Wäre toll. MfG
Gelder H., Tirol schrieb am 11. September 2017 um 15:22
Ich hatte 2009 nach der Schulmedizin Prostatakrebs und hatte nur noch 3 Monate zu leben. Chemotherapie / Bestrahlung sollte ich sofort durchführen lassen. Ich habe in Tirol von Herrn Baumeister gehört und bin einfach hingefahren. Ich konnte durch seine Art der Erklärung die komplizierten Vorgänge sehr schnell nachvollziehen und verstehen. Es war ein Problem mit meiner damaligen Partnerin. Ich lebe noch ( 3 Jahre jetzt vergangen) und werde weiter leben, fühle mich begeistert jung. Und habe schon eine neue Freundin.. Ein Lob auf die Neue Medizin von Dr Hamer und natürlich auf Herrn Baumeister DANKE!!!
Ich hatte 2009 nach der Schulmedizin Prostatakrebs und hatte nur noch 3 Monate zu leben. Chemotherapie / Bestrahlung sollte ich sofort durchführen lassen. Ich habe in Tirol von Herrn Baumeister gehört und bin einfach hingefahren. Ich konnte durch seine Art der Erklärung die komplizierten Vorgänge sehr schnell nachvollziehen und verstehen. Es war ein Problem mit meiner damaligen Partnerin. Ich lebe noch ( 3 Jahre jetzt vergangen) und werde weiter leben, fühle mich begeistert jung. Und habe schon eine neue Freundin.. Ein Lob auf die Neue Medizin von Dr Hamer und natürlich auf Herrn Baumeister DANKE!!!
Gayatri schrieb am 26. Juli 2017 um 9:18
Er ist gut angekommen, lieber Andreas. Wir haben noch keinen Termin gemacht, aber ich hoffe, da? wir uns mal persönlich kennenlernen. Ich habe super Kontakt, es geht ihm besser als jemals im physischen Körper! Danke, da? Du da bist, da? Ihr da seid! Licht und Liebe,Gayatri
Er ist gut angekommen, lieber Andreas. Wir haben noch keinen Termin gemacht, aber ich hoffe, da? wir uns mal persönlich kennenlernen. Ich habe super Kontakt, es geht ihm besser als jemals im physischen Körper! Danke, da? Du da bist, da? Ihr da seid! Licht und Liebe,Gayatri
Lina Dickens, München schrieb am 4. Juli 2017 um 14:10
Der Mann mit den heilenden Worten. Ich habe ihn gehört und habe verstanden, warum ich jetzt krank bin. Jetzt habe ich wieder Zuversicht für mein Leben. Es kann wieder schön werden und ich werde noch nicht rüber gehen. Hurra Keiner versteht es, mir schneller die Angst zu nehmen, wie er es kann. Vielen lieben Dank an Herrn Baumeister
Der Mann mit den heilenden Worten. Ich habe ihn gehört und habe verstanden, warum ich jetzt krank bin. Jetzt habe ich wieder Zuversicht für mein Leben. Es kann wieder schön werden und ich werde noch nicht rüber gehen. Hurra
Keiner versteht es, mir schneller die Angst zu nehmen, wie er es kann.
Vielen lieben Dank an Herrn Baumeister
Patrick Degen, Dortmund schrieb am 16. Juni 2017 um 12:19
Sehr geehrter Herr Baumeister, ich weiß zwar nicht ob es Ihnen weiterhilft aber hier sind mal ein paar Links zum sichtbar machen von Viren. https://idw-online.de/de/news397410, http://www.eyeofscience.de/viruses/ Vielleicht können sie diese Seiten bei Ihren nächsten Seminaren weitergeben, dann können sich Ihre Zuhörer ein eigenes Bild machen. VG, Patrick Degen
Sehr geehrter Herr Baumeister, ich weiß zwar nicht ob es Ihnen weiterhilft aber hier sind mal ein paar Links zum sichtbar machen von Viren. https://idw-online.de/de/news397410, http://www.eyeofscience.de/viruses/ Vielleicht können sie diese Seiten bei Ihren nächsten Seminaren weitergeben, dann können sich Ihre Zuhörer ein eigenes Bild machen. VG, Patrick Degen
anonymus schrieb am 22. Februar 2017 um 13:37
Habe auch den Beitrag auf Bewusst tv gesehen und danach gleich die Homepage von dir angesehen und bin begeistert. Nachdem ich mir deinen Beitrag über Knochen und Muskeln angesehen habe geht es mir körperlich von Tag zu Tag besser und nach dem gestrigen Gespräch kann ich bald wieder vollkommen schmerzfrei Nordic Walking machen und ebenfalls schmerzfrei Treppen steigen. Danke lieber Andreas
Habe auch den Beitrag auf Bewusst tv gesehen und danach gleich die Homepage von dir angesehen und bin begeistert. Nachdem ich mir deinen Beitrag über Knochen und Muskeln angesehen habe geht es mir körperlich von Tag zu Tag besser und nach dem gestrigen Gespräch kann ich bald wieder vollkommen schmerzfrei Nordic Walking machen und ebenfalls schmerzfrei Treppen steigen. Danke lieber Andreas
Manuela Wilhelm, Leipzig schrieb am 6. Februar 2017 um 10:43
Lieber Herr Baumeister, wir haben vor fast einem Jahr miteinander geskypt, ich hatte 2016 meinen Mann an Krebs verloren und ganz rote Augen bekommen und trotz vieler Arztbesuche konnte mir niemand wirklich sagen was mit mir los war. Danke Herr Baumeister für ihre tröstenden Worte und Ihrer Hilfe es zu verstehen. Seit dem Jahreswechsel besserten sich diese roten Augen und die GNM hat mir geholfen es zu verstehen. Seither beschäftige auch ich mich mit all Ihren Vorträgen und habe selbst viele Bücher von Dr.Hamer erworben- Danke für Ihre Hilfe und liebe Grüße Manuela
Lieber Herr Baumeister, wir haben vor fast einem Jahr miteinander geskypt, ich hatte 2016 meinen Mann an Krebs verloren und ganz rote Augen bekommen und trotz vieler Arztbesuche konnte mir niemand wirklich sagen was mit mir los war. Danke Herr Baumeister für ihre tröstenden Worte und Ihrer Hilfe es zu verstehen. Seit dem Jahreswechsel besserten sich diese roten Augen und die GNM hat mir geholfen es zu verstehen. Seither beschäftige auch ich mich mit all Ihren Vorträgen und habe selbst viele Bücher von Dr.Hamer erworben- Danke für Ihre Hilfe und liebe Grüße Manuela
Michael Ziegler, Neu-Anspach schrieb am 16. November 2016 um 10:20
Ein klares und hilfreiches Gespräch in freundlicher Atmosphäre. Danke für die Informationen und den neuen Weg. Es ist nun schon einige Tag her und die ersten Erfolge stellen sich ein. DANKE
Ein klares und hilfreiches Gespräch in freundlicher Atmosphäre.
Danke für die Informationen und den neuen Weg. Es ist nun schon einige Tag her und die ersten Erfolge stellen sich ein. DANKE
Agathe Mair, München schrieb am 3. Oktober 2016 um 17:23
Danke, dass Du so schnell für mich Zeit hattest .Der Termin mit dir, hat viel Klarheit gebracht. Ich freue mich sehr dass ich dich über diese Seite gefunden habe und werde dich über meinen gesundheitlichen Zustand weiterhin informieren. Ich wünschte dass Du auch Anderen helfen könntest!
Danke, dass Du so schnell für mich Zeit hattest .Der Termin mit dir, hat viel Klarheit gebracht. Ich freue mich sehr dass ich dich über diese Seite gefunden habe und werde dich über meinen gesundheitlichen Zustand weiterhin informieren. Ich wünschte dass Du auch Anderen helfen könntest!
Gerhard Friedrich, Timelkam, Österreich schrieb am 4. August 2016 um 18:10
Hallo Andreas, wünsche euch für morgen eine schöne Zeit. Zeige den Menschen die Wahrheit unseres Seins. Alles Liebe, Gerhard
Hallo Andreas, wünsche euch für morgen eine schöne Zeit. Zeige den Menschen die Wahrheit unseres Seins. Alles Liebe, Gerhard
Svetlana schrieb am 27. Juli 2016 um 12:24
Liebe Marion ich danke dir für einen schönen Gespräch am 7.07.16. Mir ist einiges klar geworden, danke! Lieben Gruß
Liebe Marion ich danke dir für einen schönen Gespräch am 7.07.16. Mir ist einiges klar geworden, danke! Lieben Gruß
Carmen Müller, Lahr schrieb am 28. Mai 2016 um 9:23
Liebe Marion lieber Andreas, vielen Dank für das Seminar. Danke dass es Menschen gibt wie Ihr die den Mut haben neue Wege zu gehen und es uns zeigen. Danke für die Bereicherung an Wissen danke für die entspannende Atmosphäre, für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt, es war einfach rundum spannend gemütlich und schön. Herzlichen Dank an Euch. Danke für Eure wundervolle Arbeit. Liebe Grüße Carmen und Rolf aus Lahr
Liebe Marion lieber Andreas, vielen Dank für das Seminar. Danke dass es Menschen gibt wie Ihr die den Mut haben neue Wege zu gehen und es uns zeigen. Danke für die Bereicherung an Wissen danke für die entspannende Atmosphäre, für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt, es war einfach rundum spannend gemütlich und schön. Herzlichen Dank an Euch. Danke für Eure wundervolle Arbeit. Liebe Grüße Carmen und Rolf aus Lahr
Philippa schrieb am 17. Mai 2016 um 9:27
Die Klärung, die im Frühjahr 2016 im Gespräch mit Marion für meinen Bruder und mich wegen einer lange belastenden Situation mit unserer-mittlerweile verstorbenen- Schwester stattfand, hat uns sehr gut getan. Marion war spürbar authentisch, sehr einfühlsam und mit-menschlich im allerbesten Sinne, umsichtig und lebenserfahren und lebensbejahend..Als meine Schwester dann wenige Wochen später auf dem Sterbebett lag, war ich, unterstützt durch das, was Marion sagte und mich auch in meiner Wahrnehmung bestätigt hatte (obwohl die Äußere Situation so ganz anders aussah) in der Lage, ganz in der Liebe zu sein, in der wahren Herzensverbindung, und dafür, Marions Einblicke in die Situation erlebt zu haben, bin ich sehr, sehr dankbar
Die Klärung, die im Frühjahr 2016 im Gespräch mit Marion für meinen Bruder und mich wegen einer lange belastenden Situation mit unserer-mittlerweile verstorbenen- Schwester stattfand, hat uns sehr gut getan. Marion war spürbar authentisch, sehr einfühlsam und mit-menschlich im allerbesten Sinne, umsichtig und lebenserfahren und lebensbejahend..Als meine Schwester dann wenige Wochen später auf dem Sterbebett lag, war ich, unterstützt durch das, was Marion sagte und mich auch in meiner Wahrnehmung bestätigt hatte (obwohl die Äußere Situation so ganz anders aussah) in der Lage, ganz in der Liebe zu sein, in der wahren Herzensverbindung, und dafür, Marions Einblicke in die Situation erlebt zu haben, bin ich sehr, sehr dankbar
Marion Edelmann, Werner, Schleusingen. schrieb am 11. April 2016 um 18:12
Wir waren zu dritt zu den Seminaren am 22./23.3. Es waren 2 unvergesslich tolle Tage. Wir haben viel mitgenommen und sind sehr dankbar dafür. Marion, Antje und Doreen
Wir waren zu dritt zu den Seminaren am 22./23.3. Es waren 2 unvergesslich tolle Tage. Wir haben viel mitgenommen und sind sehr dankbar dafür. Marion, Antje und Doreen
Gitta schrieb am 19. März 2016 um 13:21
Lieber Herr Baumeister, im Januar 2015 hatte wir ein Gespräch über meine 10x13x14 cm große Zyste, die nach Meinung der neuen deutschen Medizin, so wie ich Sie verstanden hatte ein bleibendes Ersatz-Organ darstellt. Ich habe zwar über ein Jahr energetischen Arbeitens (Aquarian Healing, HNC, Familien-und Themenstellen, Pranaheilung, Licht-OP, und weiteren Methoden) gebraucht, bis mein Körper eigenständig diese Zyste wieder abgebaut hat.
Lieber Herr Baumeister, im Januar 2015 hatte wir ein Gespräch über meine 10x13x14 cm große Zyste, die nach Meinung der neuen deutschen Medizin, so wie ich Sie verstanden hatte ein bleibendes Ersatz-Organ darstellt. Ich habe zwar über ein Jahr energetischen Arbeitens (Aquarian Healing, HNC, Familien-und Themenstellen, Pranaheilung, Licht-OP, und weiteren Methoden) gebraucht, bis mein Körper eigenständig diese Zyste wieder abgebaut hat.
Gosbert Fäth schrieb am 10. Juli 2015 um 17:00
Hallo Marion, hallo Andreas, ich möchte Euch auf diesem Weg für die guten Tipps danken, die mir in so vielfältiger Weise geholfen haben. Das was Ihr mir gesagt habt, hat sich immer als wertvoll für mich herausgestellt. Ich wünsche Euch viele Menschen die den Weg zu einen neuen denken finden.
Hallo Marion, hallo Andreas, ich möchte Euch auf diesem Weg für die guten Tipps danken, die mir in so vielfältiger Weise geholfen haben. Das was Ihr mir gesagt habt, hat sich immer als wertvoll für mich herausgestellt. Ich wünsche Euch viele Menschen die den Weg zu einen neuen denken finden.
Martin Klipfel, 79650 Schopfheim schrieb am 5. Juli 2015 um 16:24
Mir ist die Erkenntnis der deutschen Heilkunde im Jahre 2001 zugefallen Selbstwerteinbrüche, davon kann ich aus eigenem Erleben viel erzählen. Ich bin so eine Art Gerechtigkeitsfanatiker und mir wurde an meinem Arbeitsplatz viel eingeschenkt, 5 ungerechtfertigte Abmahnungen, weil ich mich zu dem Thema BRD-GmbH in meiner Firma Stadt Schopfheim - Abteilung Grundbuchamt zu weit aus dem Fenster lehnte. Mit dem Bürgermeister die rechtliche Situation in Deutschland erklärt und bekam dann von ihm die Antwort: Das Recht in Deutschland interessiert mich nicht! Ein Personalrat war bei dem Gespräch nicht dabei. Dafür mein Sohn, und als er die Aussage vom Bürgermeister vernahm, sagte er zu diesem Herrn: Dann sind sie ein Nazi! Dafür bekam ich die erste Abmahnung. Entlassen hat man mich... Weiterlesen
Mir ist die Erkenntnis der deutschen Heilkunde im Jahre 2001 zugefallen Selbstwerteinbrüche, davon kann ich aus eigenem Erleben viel erzählen. Ich bin so eine Art Gerechtigkeitsfanatiker und mir wurde an meinem Arbeitsplatz viel eingeschenkt, 5 ungerechtfertigte Abmahnungen, weil ich mich zu dem Thema BRD-GmbH in meiner Firma Stadt Schopfheim - Abteilung Grundbuchamt zu weit aus dem Fenster lehnte. Mit dem Bürgermeister die rechtliche Situation in Deutschland erklärt und bekam dann von ihm die Antwort: Das Recht in Deutschland interessiert mich nicht! Ein Personalrat war bei dem Gespräch nicht dabei. Dafür mein Sohn, und als er die Aussage vom Bürgermeister vernahm, sagte er zu diesem Herrn: Dann sind sie ein Nazi! Dafür bekam ich die erste Abmahnung. Entlassen hat man mich bis heute nicht, aber ich weiß, was Mobbing ist. Viele Nackenschläge. Im November letzten Jahres sah ich zum ersten Mal Land in Sicht! Raus aus dem System in die Freiheit. Und seither, nein, auch vorher immer wieder mal ein auf und ab von Nackenschmerzen. Kann kaum noch den Kopf drehen an manchen Tagen, aber seit November ist das jetzt ein Dauerzustand und dazu noch eine Müdigkeit, die ich noch nie erlebt habe. Jetzt heilt halt was und ich bin bereit die Schmerzen zu ertragen. Bin seit 2 Wochen krank - hab mir den gelben Schein vom Arzt geholt. Der weiß nichts von der deutschen Heilkunde. Hab es ihm nie gesagt. Ich brauch ihn trotzdem - für den gelben Schein halt. Seit 2 Wochen lieg ich rum, schlapp, müde, kaputt, aber ich kann ja darüber lachen, weil Besserung in Sicht ist. Trotzdem, weil mir schon im Jahre 2001 die Konflikte von meinem Arbeitgeber gesetzt wurden und es immer wieder mal das auf und ab gab, würde es mich mal interessieren, wann denn die Geschichte ausgeheilt ist. Da werde ich mich mit Ihnen mal zusammensetzen, aber auch mit Ihrer Frau. Macht Sinn! So ca. Ende des Jahres würde passen, denn wenn jetzt alles so gut weiter läuft, dass ich mir den Ausstieg gönnen kann, dann werden wir uns treffen. Nehm dann gleich noch meine Frau mit. Die hat seit ihrer Kindheit Magen-Darmprobleme. Ein ständiges Hin- und Her. Ganz lieben Gruß: Martin Klipfel
Waltraut Lorenz, reiki-meisterin schrieb am 14. April 2015 um 8:32
Ihr Beitrag bei Jo ist Spitze. Habe den Film von Dr. Hamer schon mehrmals angesehen. Danke für die Leichtigkeit ihres Beitrags. Waltraud
Ihr Beitrag bei Jo ist Spitze. Habe den Film von Dr. Hamer schon mehrmals angesehen. Danke für die Leichtigkeit ihres Beitrags. Waltraud
Randa Jabr, Berlin schrieb am 5. April 2015 um 15:30
Liebe Marion und lieber Andreas, Vielen Dank für euer tolles Seminar. Ihr habt in leicht verständlicher Weise komplexe Inhalte vermitteln können. Meinem Mann, der momentan gesundheitlich angeschlagen ist konnte Andreas durch das Seminar und auch die persönlichen Gespräche viel Angst nehmen! Und Marion hat mit sehr viel Charme und Humor wichtige Inhalte vermitteln können. Wundervoll war auch die entspannte, offene und herzliche Atmosphäre in eurem Haus. Ihr habt euch wirklich sehr viel Mühe gegeben. Vielen Dank. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung! Randa und Georg aus Berlin
Liebe Marion und lieber Andreas, Vielen Dank für euer tolles Seminar. Ihr habt in leicht verständlicher Weise komplexe Inhalte vermitteln können. Meinem Mann, der momentan gesundheitlich angeschlagen ist konnte Andreas durch das Seminar und auch die persönlichen Gespräche viel Angst nehmen! Und Marion hat mit sehr viel Charme und Humor wichtige Inhalte vermitteln können. Wundervoll war auch die entspannte, offene und herzliche Atmosphäre in eurem Haus. Ihr habt euch wirklich sehr viel Mühe gegeben. Vielen Dank. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung! Randa und Georg aus Berlin
Judith, Güntersleben schrieb am 15. März 2015 um 16:09
Hallo lieber Andreas, ich danke dir für das schöne und sehr interessante Gespräch. Dadurch wurde meine Angst weniger, die Zuversicht größer und ich verstehe jetzt mehr die Zusammenhänge bzw. die Bedeutung der Krankheit. Ganz HERZliche Grüße Judith
Hallo lieber Andreas, ich danke dir für das schöne und sehr interessante Gespräch. Dadurch wurde meine Angst weniger, die Zuversicht größer und ich verstehe jetzt mehr die Zusammenhänge bzw. die Bedeutung der Krankheit. Ganz HERZliche Grüße Judith
S.Brunner schrieb am 11. März 2015 um 10:08
Hallo H. Baumeister, vielen Dank für die beiden Gespräche für meine Mutter und mich. Die Knie meiner Mutter hätten beide operiert werden müssen (2 künstliche Knie). Durch Ihr Gespräch haben wir die OP's abgesagt und sie hatte sich daran gehalten was besprochen wurde. Sie kann nun ohne Rollator laufen und ganz normal Treppen steigen und das nach wenigen Wochen - ein riesen Erfolg. Sie ist überglücklich dass sie die OP's nicht hat machen lassen und nun trotzdem fast ganz normal laufen kann - ohne Schmerzen. Danke !!! Ich habe nach 2 Tagen intensiver Suggestionsformelarbeit mein Asthma verloren, was ich seit Geburt (52 Jahre) hatte !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!. Ich brauche nun nichts mehr von meinen vielen Asthmamitteln zu nehmen - für mich ist... Weiterlesen
Hallo H. Baumeister, vielen Dank für die beiden Gespräche für meine Mutter und mich. Die Knie meiner Mutter hätten beide operiert werden müssen (2 künstliche Knie). Durch Ihr Gespräch haben wir die OP's abgesagt und sie hatte sich daran gehalten was besprochen wurde. Sie kann nun ohne Rollator laufen und ganz normal Treppen steigen und das nach wenigen Wochen - ein riesen Erfolg. Sie ist überglücklich dass sie die OP's nicht hat machen lassen und nun trotzdem fast ganz normal laufen kann - ohne Schmerzen. Danke !!! Ich habe nach 2 Tagen intensiver Suggestionsformelarbeit mein Asthma verloren, was ich seit Geburt (52 Jahre) hatte !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!. Ich brauche nun nichts mehr von meinen vielen Asthmamitteln zu nehmen - für mich ist es wie ein Wunder - aber doch vollkommen logisch. Auch für meine Mitmenschen nicht zu glauben wenn sie es nicht mit eigenen Augen sehen würden. Es sind nur noch die beschädigten Lungenbläschen die nun in Ruhe ausheilen können und mir nur minimal Atemnot machen ohne dass ich ein Asthmamittel brauche. Der Heilungsprozess wird sicher einige Monate dauern - dann bin ich 100% frei vom Asthma.Eigentlich reicht ein einfaches Danke nicht aus - vor dem Hintergrund der bösartigen Schulmedizin. Sie sind ein großartiger Mensch - solchen wie sie müsste man das Bundesverdienstkreuz geben. Liebe Grüße, S. Brunner
Nicole schrieb am 25. Februar 2015 um 17:20
Wie Sie ja wissen, hat unser Sohn Samuel grauen Star gehabt, was Ärztlicherseits in diesem Jahr im Monat Januar 2015 festgestellt wurde. Wir hatten daraufhin diesen Reading mit Ihnen im Mai und danach an allen Punkten, denen Sie uns gebeten haben anzuwenden, auch durchgeführt. Es hat dann einige Zeit gebraucht, bis wir sowie auch Samuel selbst bemerkt haben, dass er besser sehen kann. Hin und wieder, in der wir Samuel immer wieder Fangfragen gestellt haben oder aus seinen Andeutungen heraushören konnten, wie er sieht, bekamen wir immer zurückbestätigt, dass seine Sehkraft sich deutlich gebessert hat. Dies wollten wir dann natürlich vom Augenarzt erneut diagnostieren lassen und der Arzt sprach von einem Wunder und meinte sogar auch, dass beim 1. Arztbesuch... Weiterlesen
Wie Sie ja wissen, hat unser Sohn Samuel grauen Star gehabt, was Ärztlicherseits in diesem Jahr im Monat Januar 2015 festgestellt wurde. Wir hatten daraufhin diesen Reading mit Ihnen im Mai und danach an allen Punkten, denen Sie uns gebeten haben anzuwenden, auch durchgeführt. Es hat dann einige Zeit gebraucht, bis wir sowie auch Samuel selbst bemerkt haben, dass er besser sehen kann. Hin und wieder, in der wir Samuel immer wieder Fangfragen gestellt haben oder aus seinen Andeutungen heraushören konnten, wie er sieht, bekamen wir immer zurückbestätigt, dass seine Sehkraft sich deutlich gebessert hat. Dies wollten wir dann natürlich vom Augenarzt erneut diagnostieren lassen und der Arzt sprach von einem Wunder und meinte sogar auch, dass beim 1. Arztbesuch Samuel wahrscheinlich zu unkonzentriert war und die Diagnose deswegen falsch wäre. Jedenfalls sind wir sehr froh darüber, dass Samuels inneren Konflikte nun (hoffentlich ganz) weg sind, werden ihn aber auf jeden Fall immer wieder beobachten bzw.uns mehr um ihn kümmern. Vielen Dank für Ihre Hilfe, ohne deren wir Samuel bestimmt zur OP hätten schicken müssen! Nochmals herzlichen Dank und viele Grüsse, Nicole und Dietmar
Familie S. schrieb am 5. Dezember 2014 um 9:34
Liebe Marion, lieber Andreas, Ja, es sind schon wieder zwei Wochen her, als wir bei Euch die zwei Seminartage über die Neue Medizin und Medium Marion erfahren und das Gastrecht geniessen durften. Und es klingt uns immer noch in guter Erinnerung nach. Wir wollen uns hiermit nochmals bedanken, für alles was wir „konsumieren“ durften. Einmal für das Wissen das Ihr uns vermittelt habt und die praktischen Anwendungen bei Marion und anderseits für die vorzügliche Verpflegung. Uns ist es ein Rätsel, wie Ihr das alles alleine bewältigen konntet. Wir fühlten uns auch gut aufgehoben und geborgen bei Euch zu Hause und das Schliessen von neuen Bekanntschaften mit anderen Teilnehmern ist auch immer etwas Besonderes. Vielen herzlichen Dank für Euren aussergewöhnlichen Einsatz,... Weiterlesen
Liebe Marion, lieber Andreas, Ja, es sind schon wieder zwei Wochen her, als wir bei Euch die zwei Seminartage über die Neue Medizin und Medium Marion erfahren und das Gastrecht geniessen durften. Und es klingt uns immer noch in guter Erinnerung nach. Wir wollen uns hiermit nochmals bedanken, für alles was wir „konsumieren“ durften. Einmal für das Wissen das Ihr uns vermittelt habt und die praktischen Anwendungen bei Marion und anderseits für die vorzügliche Verpflegung. Uns ist es ein Rätsel, wie Ihr das alles alleine bewältigen konntet. Wir fühlten uns auch gut aufgehoben und geborgen bei Euch zu Hause und das Schliessen von neuen Bekanntschaften mit anderen Teilnehmern ist auch immer etwas Besonderes. Vielen herzlichen Dank für Euren aussergewöhnlichen Einsatz, um den Menschen und der Welt die Neue Medizin näher zu bringen, womit Ihr zur Heilung dieses Planeten einen grossartigen Beitrag leistet. Wir wünschen Euch erholsame und lichterfüllte Tage während der Weihnachtszeit und einen guten Start im Neuen Jahr 2015. Liebe Grüsse aus dem Herzen der Schweiz.Toni & Monika S.
Monika ,Freiburg schrieb am 5. November 2014 um 11:08
Hallo Andreas, habe vielen Dank für Dein tolles Telefongespräch. Es hat mir sehr geholfen. Gruss Monika aus Freiburg
Hallo Andreas, habe vielen Dank für Dein tolles Telefongespräch. Es hat mir sehr geholfen. Gruss Monika aus Freiburg
F.L. Aschaffenburg schrieb am 5. Juli 2014 um 8:29
Ein Toter meldet sich von der anderen Seite. Neue Medizin in Kombination mit geistigen Welt Hallo Marion! Hallo Andreas. Die Situation: 3 Freunde K. F und D. Trafen sich seit ca. 15 Jahren regelmäßig wegen gemeinsamer Interessen, wie Dr. Hamer, geistiger Welt, Reinkarnation u.Ã. Auch Vorträge von Andreas haben wir mehrmals gemeinsam besucht. Am 24.6.2014 ist K.F. an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Die Kontakte zu Dr. Hamer und Andreas waren zu spät eingeleitet worden..Während Dr. Hamer mit Einen gesunden Menschen operiert man nicht. Den Ernst der Lage wohl unterschätzt hatte, obwohl ihm MRTs von Kopf und Bauchraum vorlagen, hat Andreas die Lage richtig erkannt und in einer Email Friedel Lerch informiert: “Falls wir K.F. nicht zu Seite stehen, würden, sollten wie uns... Weiterlesen
Ein Toter meldet sich von der anderen Seite. Neue Medizin in Kombination mit geistigen Welt Hallo Marion! Hallo Andreas. Die Situation: 3 Freunde K. F und D. Trafen sich seit ca. 15 Jahren regelmäßig wegen gemeinsamer Interessen, wie Dr. Hamer, geistiger Welt, Reinkarnation u.Ã. Auch Vorträge von Andreas haben wir mehrmals gemeinsam besucht. Am 24.6.2014 ist K.F. an Bauchspeicheldrüsenkrebs gestorben. Die Kontakte zu Dr. Hamer und Andreas waren zu spät eingeleitet worden..Während Dr. Hamer mit Einen gesunden Menschen operiert man nicht. Den Ernst der Lage wohl unterschätzt hatte, obwohl ihm MRTs von Kopf und Bauchraum vorlagen, hat Andreas die Lage richtig erkannt und in einer Email Friedel Lerch informiert: “Falls wir K.F. nicht zu Seite stehen, würden, sollten wie uns zwei schwarze Anzüge kaufen.“ Die aus senden Konflikte waren uns aber nur teilweise bekannt und mit den uns zur Verfügung Mitteln nicht lösbar. In Kenntnis der Reinkarnation und der Erfahrungen von Eden Alexander, die in seinem Buch “Blick in die Ewigkeit” beschreibt, ist Klaus in positiver Erwartung auf dem Weg in die geistige Welt gestartet, aber möglicherweis noch nicht da angekommen, wo er hin wollte. Folgende Ereignisse lassen dies vermuten: 1, Am Tag nach seinem Tode ging ohne Grund die Diebstahlanlage meines Auto los. 2. Zwei Wochen später schlugen die Rauchmelder bei F. fast gleichzeitig ohne Grund Alarm. 3. Vor 4 Wochen als F.L. und ich im Auto saßen gingen ohne Grund die Scheibenwischer an. 4. Vor 8 Tagen, und das ist der eigentliche Grund für diese Email, schaltete ich ganz bewusst das Radio auf den Lieblingssender von Klaus ein und hörte den letzten Satz des Beatle-Songs “Help”: “help me” anschließend eine Moderatorstimme. Ich denke, nur ein erfahrenes Medium wie Du kann den Grund für diesen Hilferuf ermitteln. F.L. und ich waren bereits zu einem Reading bei Dir, er wegen dem Tod seiner Frau, ich wegen einem tödlichen Verkehrsunfall. Wir möchten beide zu einem Reading einen neuen Termin ausmachen oder ist es möglich mit Hilfe des Bildes in der Todesanzeige den Grund für den Hilferuf von K.F. zu finden? Liebe und herzliche Grüße
Marion schrieb am 15. Juni 2014 um 17:17
Marion Baumeister, medium.marion@yahoo.de Hösbach Hallo mein Schatz. Du hast eine tolle homepage und sehr informativ. Mit einfachen Worten erklärt,so dass es jeder verstehen kann...super!!! Ich freue mich für dich, dass sooo viele Leute endlich etwas wacher geworden sind und deine Hilfe suchen. Sie sollten ALLE mal hier erzählen, wie GUT es ihnen getan hat und wie viele du vor der CHEMO gerettet hast!! Weiter So!!!! Dicken Kuss :D Deine Frau www.medium-marion.de
Marion Baumeister, medium.marion@yahoo.de Hösbach
Hallo mein Schatz. Du hast eine tolle homepage und sehr informativ. Mit einfachen Worten erklärt,so dass es jeder verstehen kann...super!!! Ich freue mich für dich, dass sooo viele Leute endlich etwas wacher geworden sind und deine Hilfe suchen. Sie sollten ALLE mal hier erzählen, wie GUT es ihnen getan hat und wie viele du vor der CHEMO gerettet hast!! Weiter So!!!! Dicken Kuss :D Deine Frau
www.medium-marion.de
Maria, München schrieb am 25. März 2014 um 16:14
Workshop am 22.03.2014 Neue Medizin To go bei Gesundheitsberater Andreas Baumeister. Ich habe noch nie so schnell das wichtigste der Neuen Medizin so schnell kennengelernt. In einer humorvollen kompetenten Art vorgetragen, nie langweilig. Ich bin gerüstet für mein Leben DANKE an Andreas
Workshop am 22.03.2014 Neue Medizin To go bei Gesundheitsberater Andreas Baumeister. Ich habe noch nie so schnell das wichtigste der Neuen Medizin so schnell kennengelernt. In einer humorvollen kompetenten Art vorgetragen, nie langweilig. Ich bin gerüstet für mein Leben DANKE an Andreas
klaus Walter, Frankfurt schrieb am 4. Januar 2014 um 10:40
7. Mai 2013 youtube video Knochen Ich hab keine kinder kaum freunde und auch sonst niemanden der mir in irgendeiner weise einen stein in den weg legen konnte.ICh hatte einen perfekten lauf,hatte erst ein haus geerbt in dem ich wohnte und war schon immer dem system kritisch gegenübereingestellt.Als ob es mein schicksal ist,da ich schon als kleiner junge davon geträumt habe diesen Mann zu finden der das Rätsel gelöst hat und mir eine anleitung gibt mir selbst zu helfen
7. Mai 2013 youtube video Knochen Ich hab keine kinder kaum freunde und auch sonst niemanden der mir in irgendeiner weise einen stein in den weg legen konnte.ICh hatte einen perfekten lauf,hatte erst ein haus geerbt in dem ich wohnte und war schon immer dem system kritisch gegenübereingestellt.Als ob es mein schicksal ist,da ich schon als kleiner junge davon geträumt habe diesen Mann zu finden der das Rätsel gelöst hat und mir eine anleitung gibt mir selbst zu helfen